Suchen

Interview Von Produktdaten zum smarten Asset

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Actify stellt eine Plattform für die Analyse und Visualisierung von Produktdaten bereit, mit der Konstrukteure schneller sachkundige Entscheidungen treffen können. Was genau dahinter steckt, erklärt Chris Jones, CEO und Präsident von Actify Inc, im Interview.

Firmen zum Thema

Actify liefert auf den Kunden zugeschnittene Softwarelösungen für Produktionsorganisationen. Dazu zählt z.B. die anwenderfreundliche CAD-Visualisierung und ein dynamisches Dashboard zum Darstellen, Verwalten und Analysieren von Produktdaten.
Actify liefert auf den Kunden zugeschnittene Softwarelösungen für Produktionsorganisationen. Dazu zählt z.B. die anwenderfreundliche CAD-Visualisierung und ein dynamisches Dashboard zum Darstellen, Verwalten und Analysieren von Produktdaten.
(Bild: Actify )

Herr Jones, Sie bezeichnen Ihr Unternehmen als Produktdaten Intelligence Company – was bedeutet das genau?

Die meisten Konstruktionsunternehmen generieren erhebliche Mengen produktbezogener Daten. Allerdings wird dieses Asset nicht wirksam genutzt und intelligent berücksichtigt. Bei Actify machen wir Fertigungsunternehmen mit Big Data und Business Intelligence smarter. Hierzu nutzen wir die in den jeweiligen Datenquellen enthaltenen Produktdaten und vermitteln notwendige Einblicke.

Wie machen Sie aus vorhandenen Produktdaten ein Asset?

Actify beschreibt die eigene Technologie als Produktdateninformation, weil die heutigen Business-Intelligence(BI-)- Lösungen Produktdaten nicht überblicken. Ein anderer Grund könnte sein, dass diese BI-Lösungen die Dateitypen oder Informationen, die mit Konstruktions- und Fertigungsorganisationen verbunden sind, nicht verarbeiten. Die diskreten Daten von Fertigungsbetrieben sind einmalig. Die Informationsassets umfassen 3D-Modelle und 2D-Zeichnungen, deren Informationen in CAD-Dateien verborgen sind, z. B. Bemaßungen, eBOM, PMI sowie Form- und Lagetoleranzen. Actify kann eine Unternehmensplattform für die Verarbeitung verschiedenartiger, unstrukturierter Daten bereitstellen. Weiterhin können wir eine benutzerdefinierte Oberfläche zur Anzeige einer spezifischen Ansicht Ihrer Unternehmensdaten entwickeln.

Bildergalerie

Was bedeutet das für die tägliche Arbeit eines Ingenieurs?

Das richtige Softwaretool kann jeden Konstruktionsprozess effizienter machen. Bei wachsender Produktvielfalt und -komplexität möchten Hersteller Produkte produzieren, die Hardware, Elektronik und Software abgestimmt kombinieren. Hierbei sollen Produktdaten genutzt werden, die in mehreren verschiedenen Datenbanken oder Anwendungen gespeichert sind. Mit Actify Centro können Konstruktions- und Ingenieurteams diese unterschiedlichen Datenquellen in einer ganzheitlichen Produktdatenübersicht verbinden, um schneller arbeiten zu können. Centro bietet Ingenieuren schnellen Zugriff auf alle Produktdaten – bei klarer Struktur und hoher Sichtbarkeit. Neben der Unterstützung bei der Gliederung und Strukturierung der Produktdaten hilft Actify Centro dem Benutzer auch bei der Erfassung von Produktänderungen und Änderungsanforderungen. Die integrierte Funktion für den Überarbeitungsverlauf überwacht die Versionen aller Dokument- und Dateitypen.

Worin unterscheiden sich Ihre Lösungen von traditionellen PDM/PLM-Systemen?

Die Herausforderung, vor denen traditionelle PLM-Systeme stehen, ist ihre Beschränkung auf die Konstruktionsabteilung. Infolgedessen verbringen Ingenieure wertvolle Zeit mit der Weiterleitung von Informationen an andere Unternehmensstellen. Viele Konstruktions- und Fertigungsorganisationen erkennen, dass ihre Informationsarbeiter im Unternehmen auch vom Zugriff auf weitere Informationen profitieren können. Diese Informationen sind in Konstruktionssystemen und CAD-Dateien enthalten. Actify Centro bietet Sichtbarkeit und Zugriff auf Produktdaten zu niedrigeren Kosten als herkömmliche PDM- und PLM-Angebote. Betriebliche Effizienzen können durch die Bereitstellung einer Informationsplattform im Unternehmen gewonnen werden. Fast alle Personen in der Wertschöpfungskette einer Fertigungsorganisation würden vom Zugriff auf Produktinformationen profitieren. Dank dieses Zugriffs wären tatsachenbezogene Entscheidungsfindungen möglich.

Was sind die besonderen Vorteile der Lösungen von Actify?

Nie zuvor haben so viele Menschen in einem Unternehmen Zugriff auf Produktinformationen benötigt, die sie bei ihren täglichen Aufgaben unterstützen. Actify konzentriert sich auf die Bereitstellung benutzerfreundlicher Datenmanagement-, Datenermittlungs- und Datenvisualisierungstools, um alle technischen Hemmnisse zu beseitigen. Dies erlaubt allen Beteiligten, gemeinsam an Konstruktionsdaten zu arbeiten und während des gesamten Konstruktionsprozesses mitzuwirken. Die Kosten eines zusätzlichen CAD-Arbeitsplatzes oder einer PLM-Benutzerlizenz hinsichtlich der Softwarekosten, Wartung und Schulungskosten sind hoch. Dies gilt insbesondere, wenn der Benutzer keine Erfahrung mit CAD- oder Konstruktionsdaten besitzt. Für diese wiederkehrenden Benutzer bietet eine systemneutrale Informationsplattform Sichtbarkeit und Zugriff auf Informationen, die normalerweise isoliert sind.

Wohin geht der Markt?

Die Märkte sind unter dem Einfluss von Big Data und dem IoT (Internet of Things) starken Veränderungen ausgesetzt. Konstrukteure versuchen herauszufinden, wie sie ihre Produkte in Bezug auf Intelligenz anreichern können, um aus ihnen „intelligente“ und „smarte“ Produkte zu machen. Unternehmen produzieren riesige Informationsmengen. Wie können diese Informationen mit weit weniger Menschen bestmöglich genutzt werden, um einen Wettbewerbsvorteil zu erlangen? Daher müssen Unternehmen meiner Meinung nach wichtige strategische Initiativen zur bestmöglichen Nutzung ihrer Informationsassets in der Zukunft einführen.

Vielen Dank Herr Jones.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44567834)