VDMA-Umfrage

Viele Maschinen- und Anlagenbauer in China können nicht mehr produzieren

Seite: 2/2

Anbieter zum Thema

Chinas Entwicklung war zunächst erfreulich...

Die Umsatzentwicklung in China war 2021 noch für viele Maschinen- und Anlagenbauer überaus gut. Im Herbst vergangenen Jahres schätzten die Teilnehmer ihr Wachstum für 2021 im Durchschnitt auf 22 Prozent, wovon 21 Prozent verwirklicht werden konnten, wie die Frühjahrsumfrage ergab. Die Erwartungen für 2022 liegen mit einem Wachstum von nur noch 3 Prozent allerdings deutlich darunter. Im Herbst ging man noch von einem Wachstum von 10 Prozent aus.

Grundsätzlich sehen aber 58 Prozent der Unternehmen für dieses Jahr noch Chancen zum Wachstum, 14 Prozent erwarten ein Null-Wachstum und 28 Prozent gar einen Rückgang. „Die Aussichten für 2022 waren bereits im Herbst 2021 verhalten optimistisch (für chinesische Verhältnisse!). Viele befürchteten, dass es im Zuge der Olympischen Winterspiele im Februar zu Einschränkungen kommt, was dann aber nicht eintraf. Dass dann Omikron die wirtschaftlichen Aktivitäten derart stark zum Erliegen bringe, habe keiner ahnen können. Zuvor hatte es China immer geschafft, Infektionsherde schnell einzudämmen und die Auswirkungen auf die Wirtschaft zu minimieren. Danach sieht es nun nicht aus, resümiert der VDMA-China.

Bildergalerie

(ID:48299757)