Klebstoff Verhindert "Stringing" und senkt Prozesskosten

Redakteur: Juliana Pfeiffer

Mit Technomelt AS 3126 hat Henkel einen Schmelzklebstoff entwickelt, der durch das Verhindern von Stringing, dem Ziehen von Fäden, die Prozessgeschwindigkeit deutlich erhöht.

Firmen zum Thema

Mit Technomelt AS 3126 kann „Stringing“ verhindert und Prozesskosten gesenkt werden.
Mit Technomelt AS 3126 kann „Stringing“ verhindert und Prozesskosten gesenkt werden.
(Bild: Henkel)

Klebstoff Für die Herstellung von Industriefiltern sind leistungsfähige Klebstoffe unverzichtbar. Sie übernehmen wichtige Konstruktionsaufgaben wie zum Beispiel bei der Stabilisierung und Endverklebung von gefalteten Filtermedien oder bei der Verbindung der Filtermedien mit den Rahmenbauteilen. Die verwendeten Klebstoffe müssen dabei hohe Qualitätsanforderungen erfüllen, da sie beim Gebrauch vielfachen Belastungen durch Hitze, Druck und Chemikalien ausgesetzt sind. Hinzu kommen die Anforderungen an die Fertigungseffizienz: Filter werden zumeist in hohen Stückzahlen hergestellt, daher sind kurze Taktzeiten beim Klebstoffauftrag ebenso gefordert wie ein möglichst sparsamer Produktverbrauch.

Mit dem Schmelzklebstoff Technomelt AS 3126, der für die Faltenfixierung im Filterbereich eingesetzt werden kann, hat Henkel in diesem Bereich eine innovative Lösung entwickelt, die sich genau dieser Thematik annimmt. Der Einsatz des Produkts führt zu höheren Taktungen an der Linie in Verbindung mit einer niedrigeren Temperatur. Diese niedrigeren Temperaturen sind durch das Fadenzugverhalten des AS 3126 möglich.

„Stringing“ verhindern und Prozesskosten senken

Während Standardprodukte innerhalb eines Optimal-Temperaturbereichs von 160°C ohne „Stringing“-Probleme aufgetragen werden können, treten diese bei geringeren Temperaturen auf: Die Klebstoffe ziehen Fäden, so dass Filter-Elemente verschmutzt werden und somit Maschinenteile innerhalb relativ kurzer Intervalle gereinigt werden müssen.

Dieser Umstand führt zu verlängerten Prozess- und Durchlaufzeiten, welche schließlich auch in erhöhte Prozesskosten münden. Technomelt AS 3126 zieht auch im Temperaturbereich von 140 - 160°C keine Fäden. Das Produkt, das einen vielseitigen Auftrag ermöglicht - Düsen- und Breitschlitzdüsenauftrag sind ebenso möglich wie ein Sprüh- oder Walzenauftrag sowie Schäumen - bietet daneben noch weitere Vorteile. So kann es mit seiner geringeren Viskosität bei 160°C sowie mit einer längeren „offenen Zeit“ in diesem Temperaturbereich aufwarten. Und auch die Art der Verpackung ist praktisch: Technomelt AS 3126 ist als 25 kg-Paket in Granulat-Form erhältlich. (jup)

(ID:43214914)