Profinet Update Profinet-Mastersimulatoren

Redakteur: Jan Vollmuth

Die Profinet-Mastersimulatoren BW3035 und BW3057 – reine Softwarelösungen – ermöglichen den Austausch von Daten mit vielen Profinet-Slaves ohne den Einsatz eines Profinet-Masters.

Anbieter zum Thema

(Bild: Bihl+Wiedemann)

Darüber hinaus ist die Verwendung von GSD-Files sowie die Eingabe spezieller Konfigurationen zum Starten des Datenaustauschs mit Profinet-Slaves möglich. Selbst die Identifikation, Umbenennung und Adressvergabe von Profinet-Slaves kann anhand der beiden Profinet-Mastersimulatoren vorgenommen werden.

Ausgangsdaten konsistent übertragen

Neben der hexadezimalen und binären Darstellung werden Daten – insbesondere die Diagnosefunktion – auch als ASCII-Zeichen dargestellt. Somit können Ausgangsdaten konsistent übertragen werden.

Der Profinet-Mastersimulator BW3057 unterstützt zusätzlich noch Profisafe-Module, eine Log-Funktion der E/A-Daten sowie das Senden azyklischer Daten.

Bihl+Wiedemann hat die Softwarestabilität und Funktionsfähigkeit der beiden Profinet-Mastersimulatoren jetzt noch deutlich verbessert und damit die beiden Produkte noch anwenderfreundlicher gestaltet. (jv)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44476543)