Suchen

Antrieb

TOX-Electric Drive

Jetzt gratis Video anschauen!

Mit dem elektromechanischen Servo-Antrieb Tox-Electric Drive verfolgt TOX Pressotechnik den Wunsch des Kunden nach erhöhter Flexibilität. Schon seit vielen Jahren befasst sich TOX Pressotechnik mit der Entwicklung von Blechbearbeitungstechnik, Blechverbindungsverfahren und Baugruppenmontage als auch den Ausrüstungen dafür. Beispielsweise braucht es zum Verbinden von Blechen mittels TOX-Rundpunkt-Blechverbindungsverfahren nicht nur die Technologie, sondern auch die Werkzeuge, die Pressen, die präzise Kraft produzierende Antriebstechnik, die Steuerung samt Software und die Prozessüberwachung zur Dokumentierung der gefertigten Qualität. TOX bietet all dies aus einer Hand und stellt die allermeisten Komponenten mit einer hohen Fertigungstiefe auch selbst her.
Die TOX-Komplettlösungen gibt es unter anderem zum Clinchen, Clinchnieten, Nieten, Prägen, Stanzen, Lochen, Ausklinken, Scheren, Ziehen, Bördeln, Abkanten, Biegen, Umformen, Verstemmen, Drücken, Spannen, Verschieben, Verfahren, Schweißen, Einpressen, Fügen und Montieren. Auf der Basis eines breit angelegten Antriebstechnik-Programms, können individuelle Lösungen kreiert werden, weil die TOX-Anwendungstechniker für buchstäblich jede fertigungs- oder montagetechnische Aufgabe den optimal darauf abgestimmten Antrieb parat haben. Grundsätzlich gibt es die vier Antriebsfamilien: Pneumatische Antriebe, Pneumomechanische Antriebe, Pneumohydraulische Antriebe und Servomechanische Antriebe.
Der TOX-Electric Drive bietet dem Kunden beispielsweise eine erhöhte Flexibilität in Hinsicht auf die Mechanik. Damit kann der Kunde die Position und Kraft regeln und eine Integration in die Steuerungsarchitektur ist möglich. Diese Flexibilität kann ein pneumatischer oder hydraulischer Antrieb nicht geben.