Suchen

Schweißen Thermisches Fügen im Hinblick auf Industrie 4.0

Redakteur: Dipl.-Ing. Dorothee Quitter

Fronius zeigt auf der Schweißen & Schneiden u.a. Digitalisierungs-Lösungen wie das Datenmanagementsystem WeldCube, mit dem Schweißdaten gesammelt und analysiert werden können.

Firmen zum Thema

WeldCube – Datenmanagement-System zur stromquellenübergreifenden Aufzeichnung, Analyse und Auswertung von Schweißdaten.
WeldCube – Datenmanagement-System zur stromquellenübergreifenden Aufzeichnung, Analyse und Auswertung von Schweißdaten.
(Bild: Frobius)

Die Dokumentation, Visualisierung und Analyse von Schweißdaten gewinnt in vielen Produktionsbereichen immer mehr an Bedeutung. Mit WeldCube, dem Datenmanagement-System, das erstmals auch als Onsite-Variante, also als reine Software-Lösung, gezeigt wird, ermöglicht Fronius Schweißdaten stromquellenübergreifend aufzuzeichnen, zu analysieren und auszuwerten. Das unterstützt den Nutzer dabei, Optimierungspotenzial in der Schweißproduktion zu identifizieren. Auch in der Schweißausbildung bringt Fronius neue Technologien zur Anwendung. Unter dem Titel „Virtual Welducation“ stellt das Unternehmen eine App vor, die das spielerische Herantasten an das Schweißen mittels einer Gaming-, einer Quiz-Applikation sowie einer Augmented-Reality-Anwendung ermöglicht. (qui)

Schweißen & Schneiden 2017: Halle 10, Stand F22/H22

(ID:44861199)