Suchen

Kunststoff

Substitution von Metallen gegen Kunststoff

| Redakteur: Dorothee Quitter

SABIC Innovative Plastics hat mit dem Schweizer Softwarehersteller KISSsoft zusammengearbeitet, um die Auslegung von Kunststoffzahnrädern zu vereinfachen.

Firmen zum Thema

Herstellung von Kunststoffzahnrädern unter Verwendung der LNP-Spezialverbundstoffe (Bild: SABIC Innovative Plastics)
Herstellung von Kunststoffzahnrädern unter Verwendung der LNP-Spezialverbundstoffe (Bild: SABIC Innovative Plastics)

Um den Trend zum Austausch von Metallen gegen haltbare und vielseitige Hochleistungs-Thermoplastverbundwerkstoffe voranzubringen, brerechnet KISSsoft Zahnräder für 17 Typen LNP compounds von SABIC Innovative Plastics, einschließlich für die Hochtemperatur-, Gleitmittel enthaltenen und faserverstärkten Materialien. Nunmehr können Ingenieure und Konstrukteure anstatt auf empirische Verfahren auf validierte Daten zu Kennwerten wie z. B. Festigkeit, Temperaturbeständigkeit und Zahnflankenabnutzung zurückgreifen und damit ihre Prozesse zur Zahnradauslegung beträchtlich rationalisieren. Zur ersten Gruppe der LNP-Werkstoffe die validiert werden soll, gehören die mit kurzen und langen Glasfasern sowie Karbonfasern verstärkten Typen, verschiedene Schmierstofftechniken und acht unterschiedliche Basispolymere. Die von SABIC Innovative Plastics bereitgestellten Daten für diese Typen umfassen temperaturabhängige Werte für den Elastizitätsmodul, statische Biegebruchfestigkeit sowie Verschleißkennwerte bei Trockenlauf. Die beiden Unternehmen arbeiten an einer Erweiterung dieses Portfolios. (qui)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 23753520)