Suchen

Workstation Studie: Dell-Workstation schlägt MacBook

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Für die Arbeit mit großen Datenmengen ist ein leistungsfähiger Rechner naturgemäß unabdingbar. Werden hohe Ansprüche an Leistung und Design gestellt, greifen Anwender häufig nach einem Mac-Book von Apple. Eine von Dell in Auftrag gegebene Studie zeigt aber, dass die mobile Workstation Precision M3800 in einigen Testkriterien die Nase vorn hat.

Firmen zum Thema

Die Precision M3800 ist knapp 18 mm dick und startet mit einem Gewicht von 1,88 kg.
Die Precision M3800 ist knapp 18 mm dick und startet mit einem Gewicht von 1,88 kg.
(Bild: Dell)

Für die Arbeit mit großen Datenmengen oder komplexen Multimedia-Applikationen ist ein leistungsfähiges Notebook oder eine Workstation naturgemäß unabdingbar. Unter Anwendern ist nach wie vor die Auffassung weit verbreitet, dass man bei hohen Ansprüchen an Leistung und Design eines Notebooks an den MacBooks von Apple nicht vorbeikommt, teilt Dell mit.

Eine im Auftrag des Unternehmens durchgeführte Untersuchung hat jetzt das Gegenteil bewiesen. Wie Principled Technologies in einer Studie belegt hat, hebt sich die Precision M3800, eine mobile Workstation im Ultrabook-Design, in einer Reihe von Testkriterien gegen die Mac-Book-Pro-Versionen 2012 sowie 2013 ab.

Bildergalerie

Die Testergebnisse zusammengefasst

  • Die Precision M3800 bootet 11 % schneller als das MacBook Pro 2013,
  • die Precision M3800 rendert Videos in Adobe Premiere über 40 % schneller als die Vergleichsnotebooks,
  • die Dell-Workstation bietet eine dreimal höhere Speicherkapazität als das MacBook Pro 2012 und insgesamt 33 % mehr Speicherplatz als das MacBook Pro 2013,
  • die Precision M3800 besitzt ein Touch-Display und läuft mit Windows 8.1 und
  • der Preis für die Precision M3800 liegt rund 13 % unter dem des Mac-Book Pro 2013.

Die komplette Studie kann hier heruntergeladen werden. (mz)

(ID:42500841)