Suchen

Anschlusstechnik Steckverbinder für die Land-, Bau- und Kommunaltechnik

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Conec bietet ein neues Verteilersystem, das Maschinen in der Agrartechnik manipulationssicher und robust elektrifizieren soll.

Firmen zum Thema

Das Verteilersystem von Conec eignet sich beispielsweise für die elektrifizierung von Landmaschinen.
Das Verteilersystem von Conec eignet sich beispielsweise für die elektrifizierung von Landmaschinen.
(Bild: marog-pixcells/Conec)

In der Agrartechnik steigt der Automatisierungsgrad ständig und somit auch der Bedarf, Maschinen mit Sensoren und weiteren elektrischen Komponenten dezentral auszurüsten. Mit dem neuen Verteilersystem bietet Conec eine flexible Möglichkeit, umspritzte Abzweige/Abgänge in elektrische Verbindungsleitungen wie Kabelbäume zu integrieren. Dabei soll die durchgängige Leitungsummantelung auch an der Spleißstelle (im Verteiler) die volle funktionale Integrität behalten. Das Verteilersystem ist mindestens IP67-geschützt, wird werksseitig elektrisch geprüft und bietet somit eine robuste, manipulationssichere Möglichkeit, Maschinen sicher zu elektrifizieren. Die Pur-Umspritzung soll eine gute Beständigkeit für das Umfeld der Agrartechnik bieten.

Verschieden Stecksysteme kombinieren

Conec bietet drei verschieden Größen des Verteilers (S, M und L) an. Da das Verteilersystem ausschließlich für den Ein- und Ausgang von Leitungen vorgesehen ist, ergeben sich viele Möglichkeit verschieden Stecksysteme zu kombinieren. Die Grenzen werden durch die maximalen Leitungsdurchmesser von maximal 8 mm bei den Varianten S und M gesetzt. Bei der Variante L ist für den Eingang der maximale Leitungsdurchmesser auf 17 mm begrenzt und die Kabeldurchmesser der Ausgänge bei der 4-fach-Ausführung auf 8 mm, sowie bei der 3-fach-Ausführung auf 13 mm begrenzt.

Bildergalerie

Jeder Verteiler hat 2 Befestigungslöcher mit M5-Gewinde zur einfachen und sicheren Montage in den Maschinen. Weiterhin ist am Ein- und Ausgang des Gehäuses jeweils eine Kabelbinderaufnahme integriert. Somit kann das System je nach Bedarf am Einsatzort befestigt werden und widersteht dem Hersteller zufolge auch härtesten äußeren Bedingungen. Durch die flexible Gestaltung der internen Verdrahtung im Verteiler, besteht neben der einfachen 1:n-fach Verbindung auch die Möglichkeit einer integrierten Beschaltung, z.B. einer integrierte selbstheilende Sicherung in einen Pfad.

Merkmale:

  • Reduzierung der Installationskosten
  • Aufbau von komplett geschützten Kabelbäumen
  • Platzsparende Bauform
  • Robuster Aufbau bei kleinem Bauraum
  • Verschiedene Befestigungsoptionen

Anwendungsfelder:

  • Land- und Baumaschinen
  • Transportindustrie
  • Einsatzfahrzeuge
  • Steuerungstechnik

(ID:45252216)