Steckverbinder Steckverbinder-Angebot erweitert

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Sein Sortiment an Steckverbindern hat das Neckarsulmer Unternehmen Binder weiterentwickelt und erweitert.

Anbieter zum Thema

Sein Sortiment an Steckverbindern hat das Neckarsulmer Unternehmen Binder weiterentwickelt und erweitert.
Sein Sortiment an Steckverbindern hat das Neckarsulmer Unternehmen Binder weiterentwickelt und erweitert.
(Bild: Binder)

Eine ganze Reihe von Neuheiten und Weiterentwicklungen aus der Anschlusstechnik hat das Unternehmen Binder zu bieten.

D-kodierte Kabelsteckverbinder mit Crimpkontakten

Die Datenübertragung in industriellen Netzwerken bis 100 MBit, CAT 5 erfolgt mit M12-Steckverbindern mit D-Kodierung. Die zur Zeit verfügbaren Versionen sind für Anwendungen mit hoher Vibration nur bedingt geeignet, weil sich Schrauben eventuell lösen könnten und die Kontaktierung den Anforderungen dadurch nicht mehr gerecht werden würde.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Steckverbinder mit gecrimpten Kontakten bieten für diesen Einsatz größere Sicherheit. Die gedrehten Kontakte, die als Zubehör bestellt werden, werden außerhalb des Steckverbinders mit einer handelsüblichen Handcrimpzange oder maschinell an die Adern angecrimpt. Anschließend erfolgt die Bestückung der Kontakte in den zugeordneten Kontaktkammern. Dabei rastet eine Feder in das Kunststoffteil ein und sichert den Kontakt gegen das Herausschieben. Sollte eine Falschbestückung erfolgt sein, kann der Kontakt mithilfe eines Lösewerkzeuges entriegelt werden. Die Montage des Steckverbinders und die Kontaktierung des Schirms erfolgt wie bei der bekannten Irisfederversion.

Flanschsteckverbinder in Standardgehäusen

Die 8-poligen Flanschstecker und -dosen in Standardgehäusen erweitern das Produktportfolio um einen hochpoligen Steckverbinder mit kleinem Bauraum. Durch die unterschiedlichen Gehäusebauformen und Anschlussmöglichkeiten ist dieses Stecksystem laut Hersteller universell einsetzbar und ermöglicht dem Kunden eine Vielzahl an Steckvarianten.

Snap-in-Steckverbinder mit Farbkodierung

Als weitere Ausbaustufe der Serie 620 sind Kabelstecker und -dosen mit farbigem Kontakteinsatz und Flanschsteckverbinder ab sofort in den Farben Rot, Blau und Grün erhältlich. Dadurch wird dem Anwender die Möglichkeit einer farblichen Kodierung geboten und der Spielraum in Bezug auf das Design des Endproduktes erweitert.

Kabelsätze mit US-Kodierung

Ergänzend zu den M12, frei konfektionierbaren Steckverbindern mit US-Kodierung bietet Binder jetzt auch umspritzte Kabelsätze in dieser Kodierung an. Es gibt 3- und 4-polige Ausführungen mit M12 x 1 oder 1/2‘‘ UNF-Verschraubung. Die Artikel sind standardmäßig mit 2 und 5 m PUR-Kabeln lieferbar. Auf Anfrage sind PVC-Kabel möglich. Alle Kabel haben die UL-Zulassung.

M12-Flanschsteckverbinder

Als Alternative für M12-Flanschstecker und -dosen von vorn verschraubbar, bietet das Unternehmen jetzt auch Versionen mit M16 x 1,5 Befestigungsgewinde. Damit ist es möglich, diese im Gehäuse mit M16 x 1,5 einzuschrauben bzw. die Bohrungen für M16 x 1,5 Gewinde zu nutzen, falls mit Mutter verschaubt wird. Gegenüber den Standardversionen sind sie mit 200 mm langen UL-Litzen ausgestattet. Die bisherigen PG-9-Versionen sind weiterhin lieferbar. (mz)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:39998140)