Suchen

Werkstückspannung Stationäre Kraftspannblöcke für robotergestützte Palettenbeladung

| Redakteur: M.A. Bernhard Richter

Schunk Tandem plus 140 Kraftspannblöcke sind speziell auf die robotergestützte Palettenbeladung von Werkzeugmaschinen zugeschnitten. Die Spanner gewährleisten eine prozesssichere Werkstückspannung auf engstem Raum und eröffnen jede Menge Spielraum beim Werkstückgewicht in der Handhabung.

Firma zum Thema

Die kompakten Schunk Tandem Plus 140 Kraftspannblöcke sind speziell auf die automatisierte Maschinenbeladung per Roboter zugeschnitten.
Die kompakten Schunk Tandem Plus 140 Kraftspannblöcke sind speziell auf die automatisierte Maschinenbeladung per Roboter zugeschnitten.
(Bild: Schunk)

Mit ihrer kompakten quadratischen Grundfläche von 140 mm x 140 mm eignen sie sich besonders für die 6-Seitenbearbeitung in zwei Aufspannungen auf allen gängigen Werkzeugmaschinen. Die optimierte Außenkontur, eine spezielle Gestaltung der Grundbacken und Abdeckleiste, minimale Spaltmaße sowie Abdeckstopfen für die Befestigungsschrauben verhindern, dass sich Schmutznester bilden oder Späne und Staub in den Spanner eindringen. Über eine Kühlmittelablaufbohrung wird eindringender Kühlschmierstoff nach außen abgeleitet. Dabei verhindert ein Sinterfilter das Eindringen von Spänen in den Grundkörper.

Sowohl die Ansteuerung als auch die Schmierungen können bei allen Varianten seitlich wie auch bodenseitig erfolgen. Eine Ausrichtkante erleichtert die Positionierung auf der Palette oder dem Maschinentisch. Der einteilige, steife Grundkörper, eine Keilhakenkinematik sowie lange, gehärtete Backenführungen sorgen auf engstem Raum für konzentrierte Spannkräfte und gewährleisten eine exzellente Spannwiederholgenauigkeit von 0,015 mm. Damit eignen sich die Spannblöcke auch für anspruchsvolle Fräsbearbeitungen mit hohem Zeitspanvolumen, hohen Zyklenzahlen und minimalen Toleranzen.

(ID:45622281)