Endspurt auf der Messe SPS IPC Drives in Nürnberg

30.11.2017

Die SPS IPC Drives ist Europas führende Fachmesse für elektrische Automatisierung. Vom 28. – 30.11.2017 treffen sich die Automatisierungsanbieter aus aller Welt in Nürnberg. Für SPN ist die Messe SPS eine der wichtigsten im Messe-Jahr. Auf 122.200 m2 Messefläche treffen sich a

Die SPS IPC Drives ist Europas führende Fachmesse für elektrische Automatisierung. Vom 28. – 30.11.2017 treffen sich die Automatisierungsanbieter aus aller Welt in Nürnberg. Für SPN ist die Messe SPS eine der wichtigsten im Messe-Jahr. Auf 122.200 m2 Messefläche treffen sich auf der SPS IPC Drives jedes Jahr rund 1.600 Aussteller aus der Automatisierung. Im letzten Jahr waren gut 63.000 Besucher in den 11 Hallen unterwegs. 2017 scheint die Messe mindestens genauso gut besucht.

SPN-Vertriebsleiter Anton Lösch ist positiv gestimmt: „Wir sind 2017 sehr zufrieden mit der Besucherzahl. Wir haben bisher intensive und lange Fachgespräche mit Bestandskunden sowie neuen Kontakten geführt. Es konnten einige interessante Kontakte geknüpft werden. Die SPS IPC Drives ist die führende Messe auch für uns in der Antriebstechnik mit zunehmender Internationalität.“

SPN zeigte in Nürnberg was sie am besten kann: kundenspezifische Antriebslösungen. Anhand einiger konkreter Anwendungsbeispiele, wie z.B. der Integration eines Motors mit einem Flanschgetriebe vom Typ RC45 oder einer Applikation mit einem sehr kompakten, modifizierten Stirnrad-Planetengetriebe wurde den Besuchern die Kernkompetenz von SPN vermittelt.

Am Messe-Mittwoch empfing Rainer Hertle (Techn. Geschäftsführer) einige Vertreter der Fachpresse, um über Neuigkeiten zu informieren und einen Ausblick auf 2018 zu geben. „Wir sind zufrieden mit der SPS 2017 und hoffen, dass sich einige interessante Neuprojekte aus unseren Leads ergeben werden.“, resümiert Hertle. „Weiter konnten wir eine weitreichende Zusammenarbeit mit unserem US-amerikanischen Partner vereinbaren und erfolgreich auf den Weg bringen.“