ERSTE FMB SÜD IN AUGSBURG - DURCHWACHSENER START

01.03.2017

Für SPN war der Startschuss der ersten FMB Süd schwierig. Besucherzahlen unter den Erwartungen. Zwar wurde das Ziel der Messegesellschaft, für die 1. FMB Süd 100 Aussteller zu akquirieren schon Monate vor Messestart übertroffen - es waren letztlich 144 Unternehmen, die ihre Pr

Für SPN war der Startschuss der ersten FMB Süd schwierig. Besucherzahlen unter den Erwartungen.

Zwar wurde das Ziel der Messegesellschaft, für die 1. FMB Süd 100 Aussteller zu akquirieren schon Monate vor Messestart übertroffen - es waren letztlich 144 Unternehmen, die ihre Produkte und Dienstleistungen in Augsburg präsentierten - jedoch hatten sich die Vertriebsleiter von SPN Anton Lösch und Wolfgang Beck etwas mehr von der neuen Messe im Süden erhofft.

SPN präsentierte sich als Mitglied des Cluster Mechatronik & Automation e.V. zusammen auf deren Gemeinschaftsstand und stellte gemeinsam mit Kuka Systems das Projekt „Schraubspindel am Leichtbauroboter LBR iiwa“ vor. Wie immer war der LBR Anziehungspunkt und begeisterte die Besucher. Anhand unserer Kooperation mit Kuka konnten die Besucher beispielhaft sehen, welche Erfolgsgeschichten aus dem Engagement innerhalb des Clusters entstehen können.

Insgesamt hätten sich die Vertriebsleiter jedoch höhere Besucherzahlen gewünscht. „Leider war nicht so viel los, wie wir uns erhofft hatten. Grundsätzlich finden wir das Konzept der FMB-Süd, die komplette Zulieferkette im Maschinen- und Anlagenbau zusammenzubringen, gut. Wir hoffen, dass die Startschwierigkeiten beim nächsten Mal überwunden sind.“, so Wolfgang Beck, Leiter Vertrieb Einzelkomponenten bei SPN.

Der Messeveranstalter Clarion Events zieht ein rundum positives Fazit und berichtet von hochwertigen Leads für die Aussteller. Auch der nächste Termin für die 2. FMB Süd im Februar 2018 steht schon fest.

„Wir sind gespannt, ob sich die FMB in Zukunft durchsetzen kann. Wir würden es uns wünschen. Ob wir 2018 wieder dabei sein werden wird im Sommer entschieden.“, erläutert Rainer Hertle, Technischer Geschäftsführer bei SPN.