Suchen

Werkzeugstahl Spezialstahllösungen für Kunststoff- und Leichtmetallformen

Redakteur: Lea Ziegler

Auf der Moulding Expo (Halle 6, Stand B 55) präsentieren die Schmolz-Bickenbach-Unternehmen Sorel Forge und Deutsche Edelstahlwerke ihre Spezialstahllösungen für den Werkzeug- und Formenbau.

Firmen zum Thema

Werkzeugstahl der Deutschen Edelstahlwerke.
Werkzeugstahl der Deutschen Edelstahlwerke.
(Bild: Schmolz & Bickenbach)

Sorel Forge informiert über ihre neuen vorgehärteten Stahlsorten SF-2000 LQ40 und SF-2050. Die Deutschen Edelstahlwerke stellen den neuen warmrissunempfindlichen Hochleistungs-Warmarbeitsstahl Thermodur E 40 K Superclean vor. Über das Sales- & Services-Netzwerk des Konzerns sind diese und weitere Stahlsorten des Produktprogramms der Gruppe weltweit verfügbar.

Gefügereiner Stahl aus Kanada

Um die steigenden Anforderungen der branchenübergreifend maßgebenden Automobilindustrie zu erfüllen, entwickelt die Schmolz + Bickenbach Gruppe ihre Stahllösungen stets weiter. Moderne Technologien ermöglichen eine hohe Gefügereinheit des Stahls, der so hohen Beanspruchungen standhält. Die Stahlsorten SF-2000 LQ40 und SF-2050 der kanadischen Stahlschmiede Sorel Forge verfügen über Hochglanzpolierfähigkeit, eine gute Zerspanbarkeit sowie eine gleichmäßige Härte von 40 HRC im Lieferzustand aus. Der SF-2000 LQ40 weist eine verbesserte Reinheit auf und ist insbesondere für großformatige Anwendungen mit klarer Oberfläche einsetzbar, wie Formen für Scheinwerferlinsen oder Windschutzscheiben. Beide Werkstoffe ermöglichen eine wettbewerbsfähige Fertigung mit hohen Produktionszahlen. Für besonders große Kunststoffformen, z. B. für Stoßstangen, stellt Sorel Forge außerdem den vorgehärteten Werkzeugstahl SF-2000 vor.

Formgenaue Reproduktion von Druckgussteilen

Mit dem neuen Thermodur E 40 K Superclean der Deutschen Edelstahlwerke lassen sich Druckguskomponenten bei hohen Arbeitsdrücken und Temperaturbelastungen herstellen. Die Lebensdauer des Werkzeugs wird aufgrund der verzögerten Warmrissbildung erhöht. Dadurch eignet sich der Warmarbeitsstahl für die formgenaue Reproduktion von Druckgussteilen aus Leichtmetall, z. B. von Motorengehäusen oder Federbeindomen. Darüber hinaus präsentieren die Deutschen Edelstahlwerke ihr gesamtes Spektrum an Werkzeugstahl, darunter auch Kaltarbeits- und Kunststoffformenstahl. Exponate zeigen auf der Messe Anwendungsbeispiele der modernen Stahllösungen: Formeinsätze eines Aluminiumdruckgusswerkzeugs aus Thermodur E 40 K Superclean, ein Druckgussteil eines Vierzylindermotoren-Gehäuses sowie ein Automobilscheinwerfer. (lz)

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:43241253)