Mini-Vakuumpumpe

Sparsam, außer an Kraft

| Autor / Redakteur: Klaus Kostorz* / Christian Försch

Wenn das festgelegte Vakuumniveau erreicht ist, schließt sich das Ventil. So kann der Gegenstand gehalten werden, ohne Energie zu verbrauchen.
Bildergalerie: 2 Bilder
Wenn das festgelegte Vakuumniveau erreicht ist, schließt sich das Ventil. So kann der Gegenstand gehalten werden, ohne Energie zu verbrauchen. (Bild: Coval)

Ein Vakuummodul, das in einem kleinen Format alle Funktionen einer Vakuumpumpe vereint. Der Schwerpunkt liegt auf Energieeinsparung durch kontinuierliche Überwachung und Regelung.

Nach der Einführung von LEM hat Coval, laut eigener Aussage, mit der Baureihe Lemax eine neue Ära eingeleitet. Ein Mini-Vakuummodul der letzten Generation, das in einem kleinen Format alle Funktionen einer Vakuumpumpe vereinen will. Bei diesem Produkt liegt der Schwerpunkt auf Energieeinsparung durch kontinuierliche Überwachung und Regelung „Air Saving Control“ (ASC) – Luftsparregelungstechnologie ist das Herzstück des Moduls Lemax.

Das Grundprinzip dieser Minipumpe ist die Energieeinsparung. Zum ersten Mal hat das Unternehmen Coval die ASC-Technologie in das Mini-Vakuummodul integriert. Sie soll, je nach Anwendung, zu einer Energieeinsparung von 75 % bis zu 99 % führen.

Energieverbrauch auf zwei Ebenen

Die Luft wird nur verbraucht, um Vakuum zu erzeugen und das jeweilige Objekt zu greifen und zu bewegen. Wenn das festgelegte Vakuumniveau erreicht ist, schließt sich das Ventil. So kann der Gegenstand gehalten werden, ohne Energie zu verbrauchen. Wenn das Vakuumniveau abfällt, wird wieder Vakuum erzeugt, bis es wieder das festgelegte Vakuumniveau erreicht. Das ASC analysiert die Anwendung und passt sich an luftdichte oder durchlässige Gegenstände an, um die Nutzung und den Verbrauch der Energie zu optimieren. Das Modul hat außerdem alle technologischen Fortschritte von Coval implementiert:

  • Kompaktheit: Bei dem Vakuummodul sind alle wichtigsten Funktionen in einem einzigen Modul integriert: Drucksteuerung, Magnetventile, nicht verschmutzender Schalldämpfer, elektronischer Vakuum- schalter, M8-Steckverbinder (Anschluss direkt über Plug & Play) und ein einstellbarer Abblasimpuls. Dank der kleinen Größe und des geringen Gewichts (130 g) des Moduls kann es direkt in die Nähe der Sauggreifer platziert werden, wodurch das zu evakuierende Volumen reduziert wird.
  • Kommunikation: Lemax liefert in jeder Betriebsphase genaue Informationen. Sein Dialogfenster wird direkt auf der elektronischen Karte betrieben. Hier werden alle wichtigen Funktionen und Einstellungen gesteuert.
  • Modularität: Das Modul passt sich an die unterschiedlichsten Anforderungen des Anwenders an. Es ist mit sechs verschiedenen Konfigurationen erhältlich: drei standardmäßige Düsendurchmesser (1,0 mm, 1,2 mm und 1,4 mm) ermöglichen einen Volumenstrom zwischen 29 Nl/min und 70 Nl/min (maximales Vakuum: 90 %).

Bei dem Vakuummodul sind alle wichtigsten Funktionen in einem einzigen Modul integriert: Drucksteuerung, Magnetventile, nicht verschmutzender Schalldämpfer, elektronischer Vakuum-schalter, M8-Steckverbinder (Anschluss direkt über Plug & Play) und ein einstellbarer Abblasimpuls.
Bei dem Vakuummodul sind alle wichtigsten Funktionen in einem einzigen Modul integriert: Drucksteuerung, Magnetventile, nicht verschmutzender Schalldämpfer, elektronischer Vakuum-schalter, M8-Steckverbinder (Anschluss direkt über Plug & Play) und ein einstellbarer Abblasimpuls. (Bild: Coval)

Es kann mit einem im Ruhezustand geschlossenen (NC) oder geöffneten (NO) Magnetventil geliefert werden. Diese Alternative (NO) empfiehlt sich für Anwendungen, bei denen die Sicherheit des gegriffenen Teils in jedem Fall während eines unvorhersehbaren Stromausfalls gewährleistet werden muss. Bei mehreren aneinander gereihten Modulen (Insellösung) können diese mit nur einer Druckluftversorgung eingespeist werden.

Anwendungsbereiche des Vakuummoduls

Das Unternehmen empfiehlt den Einsatz des Mini-Vakuummoduls beim Greifen von luftundurchlässigen Materialien wie: Glas, Plastik, Blech in der Verpackungs-, Kunststoff-, Blechindustrie aber auch bei Roboterintegratoren.

Das Unternehmen mit ISO 9001 V2015-Zertifizierung entwickelt Lösungen und Produkte für die Vakuum-Handhabung mit intelligenten und zuverlässigen Funktionalitäten. Die Lösungen sollen sich an beinahe jedes Industrieumfeld anpassen lassen. Die Priorität liegt auf Erhöhung der Produktivität und Wahrung der Sicherheit.

* * Klaus Kostorz COVAL VakuumTechnik GmbH Tel. +49 (0)7121 7999-250

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45159619 / Mikrofluidik)