Suchen

CAD-Daten Software unterstützt neues CAD-Format für die Flugzeugindustrie

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Die aktuelle Version der Datenkonvertierungs-Software 3D_Evolution 4.0 unterstützt bereits jetzt zukunftsweisende Step-Standards für den erweiterten CAD-Datenaustausch.

Firmen zum Thema

Die weiterentwickelte Version der Datenkonvertierungs-Software 3D_Evolution 4.0 unterstützt bereits jetzt neue Step-Standards für den erweiterten CAD-Datenaustausch.
Die weiterentwickelte Version der Datenkonvertierungs-Software 3D_Evolution 4.0 unterstützt bereits jetzt neue Step-Standards für den erweiterten CAD-Datenaustausch.
(Bild: Core Technologie)

Die Software wird von renommierten Unternehmen der Aerospace-Industrie für den Datenaustausch mit Kunden, Lieferanten und Engineering-Partnern eingesetzt, darunter auch die Lufthansa Technik AG, teilt der Hersteller Core Technologie (CT) mit. Die weiterentwickelte Software-Version unterstützt neben anderen CAD-Formaten ab sofort auch das neue Format Step AP 242, das ein zukünftiger Standard für die Zusammenarbeit von Akteuren in der Aerospace-Industrie ist.

Software integriert auch Model Based Engineering

Mit Step AP 242 steht Unternehmen ein bewährter Standard zur Verfügung, der zusätzlich auch Themen wie Faserverbundwerkstoffe und Kinematik sowie das Model Based Engineering (MDB) abdeckt. Speziell MDB sei ein wichtiger Fokus, da durch eine Bemaßung direkt am 3D-Modell künftig 2D-Zeichnungen weitgehend abgelöst werden sollen.

Backbone im PLM-Prozess

Weitere integrale Bestandteile des neuen AP 242 Standards sind die XML-Repräsentation der Baugruppenstrukturen sowie ein umfassendes Handling von PDM-relevanten Meta-Informationen. Das neue Format macht die 3D-Datenbeschreibung zur führenden Informationsquelle für Produktdaten und soll künftig als Backbone im gesamten PLM-Prozess dienen. (mz)

(ID:44710141)