Registrierungspflichtiger Artikel

Prüffeld So werden Leichtbau-Komponenten hochdynamisch geprüft

Quelle: Hänchen

Für die Prüfung von Leichtbaustrukturen für den Maschinenbau und die Automobilindustrie konzipierte die Herbert Hänchen GmbH ein Prüffeld für LIA Engineering.

Anbieter zum Thema

Im Rahmen des Bereichs Sondermaschinenbau Ratio-Drive konzipiert Hänchen individuelle, auf die Bedürfnisse des Kunden abgestimmte Sondermaschinen, insbesondere für die Prüftechnik. Für das Testzentrum bei LIA war Hänchen frühzeitig einge­bunden.
Im Rahmen des Bereichs Sondermaschinenbau Ratio-Drive konzipiert Hänchen individuelle, auf die Bedürfnisse des Kunden abgestimmte Sondermaschinen, insbesondere für die Prüftechnik. Für das Testzentrum bei LIA war Hänchen frühzeitig einge­bunden.
(Bild: LIA Engineering)

Maschinen, Kfz und Flugzeuge werden zunehmend energieeffizienter und deshalb leichter konstruiert. Dazu müssen viele Komponenten neu designt und getestet werden. Die Firma LIA Engineering konzipiert und realisiert für ihre Kunden effiziente Leichtbaustrukturen und prüft diese anschließend ausgiebig. Dafür hat das Unternehmen ein Testzentrum gebaut, um optimal auf die verschiedenen Test-Anforderungen reagieren zu können.

Modulares Prüffeld konzipiert

Unterstützung hat sich LIA bei der Herbert Hänchen GmbH geholt, die von Beginn an bei der Auslegung und dem Aufbau des modular ausgeführten Prüffeldes mitgewirkt hat – vor allem im Bereich der Sicherheitstechnik und Systemintegration. „Für die Entwicklung weiterer Testzentren würden wir Hänchen jederzeit wieder mit ins Boot nehmen“, betont Dipl. Wirt.- Ing. Simon Pöhler, Geschäftsführer der LIA Engineering GmbH.