HPC So gelingt die Migration zum Hochleistungsrechnen

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Noch ist die Meinung weitverbreitet, dass High-Performance-Computing allein Großunternehmen und Forschungseinrichtungen vorbehalten ist. Doch Unternehmen jeder Größe und Branche können davon profitieren. HPC-Experte Transtec listet in sieben Punkten auf, wann HPC sinnvoll ist und wie die Migration zu HPC gelingen kann.

Anbieter zum Thema

Laut Transtec gibt es beim Einsatz von HPC-Systemen weder eine untere Grenze bei der Unternehmensgröße noch Einschränkungen bei der Branche: egal, ob Ingenieurbüro, Stoffdesigner oder Schuhproduzent, alle Arten von Unternehmen kommen in Frage.
Laut Transtec gibt es beim Einsatz von HPC-Systemen weder eine untere Grenze bei der Unternehmensgröße noch Einschränkungen bei der Branche: egal, ob Ingenieurbüro, Stoffdesigner oder Schuhproduzent, alle Arten von Unternehmen kommen in Frage.
(Bild: Transtec)

Vorzeigeanwendungen von High-Performance-Computing (HPC) sind typischerweise komplexe und rechenintensive Simulationen und Analyseprojekte in Klimaforschung, Biologie oder Luft- und Raumfahrt, die auf Millionen-teuren Supercomputern ablaufen. Solche Größenordnungen beeindrucken und führen gleichzeitig zur vorherrschenden Meinung, HPC-Systeme seien Großunternehmen oder Organisationen mit immensen Forschungs- und Entwicklungsbudgets vorbehalten.

Die Zeiten unbezahlbarer Supercomputer sind vorbei

Historisch gesehen stimmt das Bild sogar, denn HPC-Systeme waren ursprünglich hochspezialisierte und daher kaum bezahlbare Großrechner und Supercomputer, bevor sie mehr und mehr von Clustern auf der Basis standardisierter x86-Systemen abgelöst wurden. Die Berührungsängste vieler kleiner und mittlerer Unternehmen sind dennoch geblieben, nicht nur wegen der Kosten, sondern auch wegen der vermeintlichen Komplexität der Systeme: „Viele haben immer noch große Ehrfurcht vor dem Begriff HPC“, bestätigt Dr. Oliver Tennert, Director HPC-Solutions beim HPC-Spezialisten Transtec in Tübingen.

HPC lohnt sich für alle Unternehmen

Dabei gibt es laut Transtec beim Einsatz von HPC-Systemen weder eine untere Grenze bei der Unternehmensgröße noch Einschränkungen bei der Branche: egal, ob Ingenieurbüro, Stoffdesigner oder Schuhproduzent, alle Arten von Unternehmen kommen in Frage. Die Anwendungen sind vielfältig: von der Entwicklung beliebiger Produkte oder Produktteile über die Optimierung von Produktionsprozessen bis zur Analyse großer Datenbestände. Sie führen meist zur besseren Produktqualität, zu geringeren Fertigungskosten oder schnellerem Time-to-Market – allesamt gewichtige Wettbewerbsvorteile.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43054186)