HPC So gelingt die Migration zum Hochleistungsrechnen

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Noch ist die Meinung weitverbreitet, dass High-Performance-Computing allein Großunternehmen und Forschungseinrichtungen vorbehalten ist. Doch Unternehmen jeder Größe und Branche können davon profitieren. HPC-Experte Transtec listet in sieben Punkten auf, wann HPC sinnvoll ist und wie die Migration zu HPC gelingen kann.

Anbieter zum Thema

Laut Transtec gibt es beim Einsatz von HPC-Systemen weder eine untere Grenze bei der Unternehmensgröße noch Einschränkungen bei der Branche: egal, ob Ingenieurbüro, Stoffdesigner oder Schuhproduzent, alle Arten von Unternehmen kommen in Frage.
Laut Transtec gibt es beim Einsatz von HPC-Systemen weder eine untere Grenze bei der Unternehmensgröße noch Einschränkungen bei der Branche: egal, ob Ingenieurbüro, Stoffdesigner oder Schuhproduzent, alle Arten von Unternehmen kommen in Frage.
(Bild: Transtec)

Vorzeigeanwendungen von High-Performance-Computing (HPC) sind typischerweise komplexe und rechenintensive Simulationen und Analyseprojekte in Klimaforschung, Biologie oder Luft- und Raumfahrt, die auf Millionen-teuren Supercomputern ablaufen. Solche Größenordnungen beeindrucken und führen gleichzeitig zur vorherrschenden Meinung, HPC-Systeme seien Großunternehmen oder Organisationen mit immensen Forschungs- und Entwicklungsbudgets vorbehalten.

Die Zeiten unbezahlbarer Supercomputer sind vorbei

Historisch gesehen stimmt das Bild sogar, denn HPC-Systeme waren ursprünglich hochspezialisierte und daher kaum bezahlbare Großrechner und Supercomputer, bevor sie mehr und mehr von Clustern auf der Basis standardisierter x86-Systemen abgelöst wurden. Die Berührungsängste vieler kleiner und mittlerer Unternehmen sind dennoch geblieben, nicht nur wegen der Kosten, sondern auch wegen der vermeintlichen Komplexität der Systeme: „Viele haben immer noch große Ehrfurcht vor dem Begriff HPC“, bestätigt Dr. Oliver Tennert, Director HPC-Solutions beim HPC-Spezialisten Transtec in Tübingen.

HPC lohnt sich für alle Unternehmen

Dabei gibt es laut Transtec beim Einsatz von HPC-Systemen weder eine untere Grenze bei der Unternehmensgröße noch Einschränkungen bei der Branche: egal, ob Ingenieurbüro, Stoffdesigner oder Schuhproduzent, alle Arten von Unternehmen kommen in Frage. Die Anwendungen sind vielfältig: von der Entwicklung beliebiger Produkte oder Produktteile über die Optimierung von Produktionsprozessen bis zur Analyse großer Datenbestände. Sie führen meist zur besseren Produktqualität, zu geringeren Fertigungskosten oder schnellerem Time-to-Market – allesamt gewichtige Wettbewerbsvorteile.

(ID:43054186)