Suchen

Additive Fertigung SLM Solutions schließt Großauftrag über 37 Millionen Euro auf Formnext ab

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

Der erste Messetag auf der Formnext 2017 hat für die SLM Solutions Group AG einen erfolgreichen Verlauf genommen. Die Norddeutschen konnten ein asiatisches Unternehmen aus dem Energiesektor von der Leistungsfähigkeit der erstmals vorgestellten SLM 800 überzeugen und einen Großauftrag im Wert von mindestens 37 Millionen Euro platzieren.

Firma zum Thema

Der SLM Solutions Messestand auf der Formnext 2017 in Halle 3.0, E70.
Der SLM Solutions Messestand auf der Formnext 2017 in Halle 3.0, E70.
(Bild: SLM Solutions)

Auf der Formnext in Frankfurt gibt SLM Solutions am Messestand E70 in Halle 3.0 tiefere Einblicke, wie die additive Fertigung bereits heute in die industrielle Produktion eingebunden werden kann. Das neuartige Maschinenkonzept der SLM 800 ermöglicht die Integration in automatisierte und vollautomatische Fertigungsabläufe.

Bereits am ersten Messetag konnte SLM Solutions einen Großauftrag über 20 neue Maschinen vom Typ SLM 800 verbuchen. Die Maschinen gehen an einen Kunden aus dem Energiesektor mit Sitz in Asien. Neben diesem Auftrag werden möglicherweise auch Maschinen des Typs SLM 500 beauftragt, die das Gesamtauftragsvolumen weiter steigern könnten.

Marktführerschaft durch vollständige Fertigungsintegration

Uwe Bögershausen, Vorstand der SLM Solutions Group AG erläutert: “ Mit der SLM 800 ist die technologische Integration in die Fertigungsprozesse gelungen. Die SLM 800 überzeugt bei unseren Industriekunden. Wir freuen uns sehr, dass wir bereits am ersten Messetag unsere Entwicklungsschritte so eindrucksvoll bestätigt sehen. Die Maschinen aus diesem Auftrag werden kontinuierlich bis Ende 2019 abgenommen.“ Henner Schöneborn, Vorstand der SLM Solutions Group AG ergänzt: “Mit der SLM 800 haben wir einen weiteren Meilenstein in Richtung Automatisierung der Fertigungsprozesse geschaffen. Technologisch wollen wir in den nächsten Jahren die Marktführerschaft durch vollständige Fertigungsintegration in sowohl bestehende Fabrik- und Produktionsprozesse als auch Industrie 4.0-Anbindung darstellen. Die hervorragende Bauteilqualität und die marktführende Multi-Laser-Technologie sind neben der Bauraumgröße die überzeugenden und bewährten Parameter bei unseren Kunden.“ (jup)

(ID:45005905)