Suchen

Frequenzumrichter Sinamics-Antriebsfamilie verstärkt

Redakteur: Juliana Pfeiffer

Die Siemens-Division Drive Technologies hat den Mittelspannungsumrichter Robicon Perfect Harmony unter dem neuen Namen Sinamics Perfect Harmony GH180 in die Sinamics-Produktfamilie integriert.

Firmen zum Thema

Der Mittelspannungsumrichter Sinamics Perfect Harmony, ehemals Robicon Perfect Harmony, verstärkt das Sinamics-Portfolio von Siemens.
Der Mittelspannungsumrichter Sinamics Perfect Harmony, ehemals Robicon Perfect Harmony, verstärkt das Sinamics-Portfolio von Siemens.
(Bild: Siemens)

Der Umrichter Sinamics Perfect Harmony GH180 ist aus mehreren Niederspannungszellen aufgebaut, die mit ihrer Reihenschaltung einen Mittelspannungsumrichter ergeben. Durch diese Topologie kann er für einen weiten Spannungs- und Leistungsbereich präzise skaliert werden. Darüber hinaus bietet der Sinamics Perfect Harmony durch seinen modularen Aufbau und die Möglichkeit, eine defekte Zelle im Betrieb zu überbrücken, eine erhöhte Verfügbarkeit. Wenn eine Zelle für Redundanz hinzugefügt wird, kann der Betrieb ohne Leistungseinschränkung fortgesetzt werden.

Gleichtaktspannungen werden verhindert

Der integrierte Transformator mit phasengeschwenkten Sekundärwicklungen bietet mindestens 18-pulsige Auslöschung der Netzharmonischen sowie einen Leistungsfaktor besser als 0,95 in allen Betriebszuständen. Damit werden Netzfilter und Blindleistungskompensation überflüssig und zugleich jegliche Gleichtaktspannungen, die den Motor belasten, vollständig verhindert. Zudem ist die Qualität der Ausgangsspannung der optimalen Sinusform so nahe, dass Motoren jeglicher Art – alt oder neu, langsam oder schnell laufende – ohne zusätzliche Belastung betrieben werden können.

Als luft- oder wassergekühlte Umrichter erhältlich

Die Reihe Sinamics Perfect Harmony GH 180 umfasst sowohl luft- als auch wassergekühlte Umrichter. Als Teil von Siemens Integrated Drive Systems sind die Frequenzumrichter so optimiert, dass sie im Zusammenspiel mit Simotics-Motoren einen zuverlässigen und energieeffizienten Betrieb ermöglichen sowie die Wartung für den Kunden beschleunigen und vereinfachen. Zu den typischen Anwendungen zählen betriebskritische Anwendungen in der Energieerzeugung, Wasser- und Abwasserwirtschaft, Öl- und Gasindustrie, Zementindustrie sowie im Bergbau und in der chemischen Industrie. (jup)

(ID:42524787)