Verbindungstechnik Sichere Dichtungselement als elementares Bauteil in einer Vielzahl von Anwendungen

Redakteur: Karl-Ullrich Höltkemeier

Das schweizerische Unternehmen Koenig Verbindungstechnik (KVT), mit Sitz in Dietikon bei Zürich, gehört heute zu den führenden Distributoren im Bereich der modernen Verbindungstechnik. Ein Fachgebiet mit großer Vielfältigkeit und Komplexität und (fast) grenzenlosen Möglichkeiten.

Anbieter zum Thema

Mit seiner über 60-jährigen Erfahrung handelt es sich bei KVT um ein etabliertes, Unternehmen, welches bereits vor über 30 Jahren mit der Gründung von Tochtergesellschaften, in das nahe Ausland expandieren konnte. Am 1.12.1973 eröffnete beispielsweise die Tochtergesellschaft KVT Deutschland in Illerrieden bei Ulm ihre Tore. Aktuell beschäftigt die gesamte KVT-Gruppe in Deutschland, Österreich, Polen und Tschechien insgesamt über 280 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Als Reaktion auf Marktbedürfnisse und getragen von der Präzision der Schweizer Uhrenindustrie, begann KVT vor über 35 Jahren in der Schweiz mit der Entwicklung eines Präzisionsdichtungselements, welches hohen Qualitätsansprüchen gerecht werden sollte und trotzdem einfach zu verarbeiten war. Es entstand der KOENIG-Expander. Seine variierenden Typen und Bauweisen garantieren eine dauerhafte und sichere Verschließung von Bohrungen, primär in der Fluidtechnik.

Die Dichtstopfen werden nach wie vor in der Schweiz hergestellt und weltweit exportiert. Dank einem konsequenten Qualitätsmanagement (Zertifizierung nach ISO TS 16949) und der stetigen Weiterentwicklung, gehört der KOENIG-Expander derzeit zu den elementaren Bauteilen in einer Vielzahl von Anwendungen in der gesamten Automobil- und Hydraulikindustrie. Praktisch jedes Fahrzeug verfügt gegenwärtig über mindestens eine Komponente in welcher einer dieser Dichtelemente steckt. Die Basis dieser Leistung liegt in den genauen, prozessfähigen und prozesssicheren Fertigungverfahren sowie in den nachhaltigen und durchgängigen Kontrollen.

Mit den Mengen sind auch die Anforderungen an die Bauteile gestiegen. Das Sortiment deckt momentan einen Druckbereich von wenigen bar bis hin zu 2500 bar Betriebsdruck ab. Der KOENIG-Expander ist heute als sicheres Dichtungselement für Bohrungen in Hydraulikanwendungen nicht mehr wegzudenken. (hö)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:219271)