Servotechnik Servoantriebe verstehen lernen

Redakteur: Stefanie Michel

Am 8. und 9. Juli 2019 findet an der Hochschule Rosenheim das „Grundlagenseminar Servoantriebe“ statt. Es vermittelt ein grundlegendes Verständnis für Zusammenhänge in Positions- und Drehzahlregelkreisen von Servoantrieben.

Firmen zum Thema

Für Anwendungen mit Servoantrieben ist ein grundlegendes Verständnis für das Antriebsverhalten nötig.
Für Anwendungen mit Servoantrieben ist ein grundlegendes Verständnis für das Antriebsverhalten nötig.
(Bild: ©prescott09 - stock.adobe.com)

In der Automatisierung sind Servoantriebe kaum noch wegzudenken, denn sie sorgen für Präzision und Dynamik. Auch in Produktionsmaschinen kommen sie zu Einsatz – der Markt wächst stetig.

Die Steuerungs- und Regelungsfunktionen sind bei Motion Controllern in Servoantrieben sehr umfangreich. Es kann eine Vielzahl zum Teil untereinander abhängiger Parameter eingestellt werden. Nur wer versteht, wie die Einstellung der Parameter das statische und dynamische Antriebsverhalten beeinflusst, kann Servoantriebe optimal parametrieren. Die Grundkenntnisse hierfür werden im „Grundlagenseminar Servoantriebe“ vermittelt.

BUCHTIPP Das Buch „Praxishandbuch Antriebsauslegung“ hilft bei der Auswahl der wesentlichen Bestandteile elektrischer Antriebssysteme: Motor, Getriebe, Stellgerät, Netzversorgung sowie deren Zusatzkomponenten. Auch auf die Berechnung wird intensiv eingegangen.

Das Seminar findet im Labor für elektrische Antriebstechnik der Hochschule Rosenheim statt und richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus Entwicklung, Vertrieb und Marketing. Interessierte können sich hier direkt für die Veranstaltung anmelden.

(ID:45930852)