Suchen

Industrielle Messtechnik

Sensor+Test 2014 mit steigender Besucher- und Ausstellerzahl

| Redakteur: Jan Vollmuth

Die Veranstalter der 21. Messtechnik-Messe Sensor+Test in Nürnberg zeigen sich zufrieden: An den drei Messetagen zählten sie insgesamt über 8000 Fachbesucher aus dem In- und Ausland und damit mehr Besucher als im Vorjahr. Auch die Ausstellerzahl konnte mit jetzt 575 (Vorjahr: 543) leicht gesteigert werden.

Firmen zum Thema

(Bild: AMA Service)

Der Anteil internationaler Aussteller stieg dabei auf einen Rekordwert von über 36 %.

Christoph Kleye, Geschäftsführer der IS-Line und Vorsitzender des Ausstellerbeirats bestätigt die weit überwiegende Zufriedenheit der Aussteller: „Die Sensor+Test 2014 ist für uns Aussteller sehr positiv verlaufen. Wir spüren, dass die Innovationskraft in der Industrie zunimmt. Daraus ergeben sich viele neue, hochwertige Projekte auch für Sensorik und Messtechnik. Die Quantität und Qualität der Anfragen ist sehr gut. Damit die Sensor+Test auch in Zukunft entsprechend mitwachsen kann, wünschen wir uns nun noch ein verbessertes Platzangebot seitens der Messe Nürnberg.“

Begleitende Kongresse mit guter Resonanz

Auch die begleitenden Kongresse – die 17. ITG/GMA-Fachtagung „Sensoren und Messsysteme“ und die „etc2014 – 34. European Telemetry and Test Conference“ waren sehr gut besucht. Erstmals gab es dazu im Foyer der Sensor+Test das „Telemetry Village“ als Gemeinschaftsstand zu den Themen Telemetrie, Telecontrol, Test-Instrumentierung und Datenverarbeitung.

Dazu äußerte sich Holger Bödeker, Geschäftsführer der veranstaltenden AMA Service, am Schlusstag: „Vor allem die Aufbruchstimmung in der Industrie und der zusätzliche Impuls durch die erstmals im Rahmen der Sensor+Test durchgeführte European Telemetry and Test Conference etc haben zu einem hervorragenden Ergebnis der diesjährigen Sensor+Test beigetragen.“

Der mit 10.000 Euro dotierte AMA-Innovationspreis 2014 wurde am Eröffnungstag an ein Team junger Wissenschaftler von der Universität Stuttgart und dem Göttinger Unternehmen Mahr für ihre innovative Entwicklung zum Thema „TWI - schnelle und flexible Asphären- und Freiformflächenvermessung“ verliehen.

Die nächste Sensor+Test wird vom 19. bis 21. Mai 2015 wiederum im Messezentrum Nürnberg stattfinden, turnusgemäß begleitet von den beiden wissenschaftlichen AMA Kongressen Sensor und IRS2. (jv)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42734951)

Über den Autor

Jan Vollmuth

Jan Vollmuth

, konstruktionspraxis – Alles, was der Konstrukteur braucht