PLM Schwertransportspezialist Goldhofer modernisiert PLM-Umgebung

Redakteur: Juliana Pfeiffer

Inneo hat einen der größten Aufträge an Land gezogen: Der Schwertransportspezialist Goldhofer aus Memmingen bestellte eine komplette PLM-Umgebung auf Windchill.

Anbieter zum Thema

Der Schwertransportspezialist Goldhofer aus Memmingen bestellte eine komplette PLM-Umgebung auf Windchill.
Der Schwertransportspezialist Goldhofer aus Memmingen bestellte eine komplette PLM-Umgebung auf Windchill.
(Bild: PTC)

Die Goldhofer Aktiengesellschaft deren Wurzeln bis ins Jahr 1705 zurückreichen, gilt als führender Anbieter von Schwertransporttechnologie. Mit immer neuen Ideen und Lösungen sichert sich das Unternehmen aus dem Allgäu nachhaltig die Position des Innovations- und Technologieführers. Das umfangreiche Produktportfolio beinhaltet Anhänger, Sattelfahrzeuge, modulare Schwerlastfahrzeuge mit und ohne Antrieb sowie stangenlose Flugzeugschlepper und Flugzeugbergesysteme.

Bisheriges PDM-System bietet nicht die nötige Integration

Das Unternehmen ist seit dem Jahr 2002 Kunde bei Inneo und entwickelt seine Fahrzeuge seit dieser Zeit mit dem CAD System Pro/Engineer, das heute unter dem Namen Creo Parametric am Markt ist. Nun stellt die Goldhofer Aktiengesellschaft, im Zuge der Überarbeitung seiner PLM Strategie, sein bestehendes PDM System eines Drittanbieters auf Windchill PDM-Link aus dem Hause PTC um. Das bisherige PDM-System konnte nicht die benötigte enge Integration mit dem CAD-System bieten, wie es eine komplementäre Lösung aus einer Hand zu bieten vermag.

Der Auftrag umfasst die Lizenzierung und die Implementierung einer PDM-Installation mit 75 Arbeitsplätzen. Dabei kommt eine ganze Reihe von Windchill-Modulen zum Einsatz, beispielsweise Windchill PartsLink zur Klassifizierung von Bauteilen und zum Aufbau einer Konstruktionsbibliothek, in der Komponenten und Bauteile zur Wiederverwendung in neuen Konstruktionen bereitgehalten werden. Windchill wird zur assoziativen Übernahme der E-Boms zu M-Boms und AsBuild Stücklisten verwendet. Windchill ProjectLink schließlich erweitert das System um Funktionen zur Projektplanung und Zusammenarbeit mit Entwicklungspartnern und Lieferanten, so dass sich der Produktentstehungsprozess auch zeitlich überwachen und verwalten lässt.

Zeit bis zur Marktreife reduzieren

Für Goldhofer war die Möglichkeit, eine vollintegrierte CAD/PDM-Umgebung aufzubauen und so durch die Optimierung der Abläufe die Zeit bis zur Marktreife („Time to Market“) zu verkürzen, das wichtigste Entscheidungskriterium bei der Auswahl des neuen Systems. In der mehr als zehnjährigen Zusammenarbeit mit Inneo konnte Goldhofer sehr positive Erfahrungen mit deren Mitarbeitern und Service machen, und so wurde der Auftrag für diese extrem wichtige Modernisierung der IT-Landschaft an die PDM-Spezialisten von Inneo vergeben.

Helmut Haas, Inneo-Geschäftsführer, sieht seine Firmenphilosophie durch das von Goldhofer entgegengebrachte Vertrauen bestätigt: „Wir konzentrieren uns seit Jahren auf die Bedürfnisse der Kunden und das macht sich hier einmal mehr bezahlt. Kompetenz, schnelle Reaktionen, gute Erreichbarkeit, Servicefreundlichkeit und das gute Preis-Leistungsverhältnis sind es, was der Kunde will. “ (jup)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:34191400)