Frequenzumrichter Schutzart IP66 ermöglicht dezentrale Anwendung

Redakteur: Ute Drescher

Als Hersteller für Powermanagementlösungen bietet Eaton seine Power-XL-Frequenzumrichter jetzt bis zu einer Leistung von 7,5 kW in der Schutzart IP66 an. Die robusten Geräte können außerhalb des Schaltschranks direkt neben dem Motor oder an der Maschine eingesetzt werden.

Firmen zum Thema

Power-XL-Frequenzumrichter in IP66 können außerhalb des Schaltschranks direkt an der Maschine eingesetzt werden. Betreiber können ihre Maschinen und Anlagen lastorientiert steuern, die Energieeffizienz steigern und die Betriebskosten senken
Power-XL-Frequenzumrichter in IP66 können außerhalb des Schaltschranks direkt an der Maschine eingesetzt werden. Betreiber können ihre Maschinen und Anlagen lastorientiert steuern, die Energieeffizienz steigern und die Betriebskosten senken
(Bild: Eaton)

Eine vielseitige Anwendbarkeit und ein einfaches Nachrüsten selbst in rauen Industrieumgebungen ermöglichen die Power-XL-Frequenzumrichter, die Eaton jetzt bis zu einer Leistung von 7,5 kW in der Schutzart IP66 anbietet. Dank verkürzter Motorleitungslängen wird zudem die Einhaltung der erforderlichen EMV-Kategorie erleichtert. Mit den Power-XL-Frequenzumrichtern können Betreiber ihre Maschinen und Anlagen lastorientiert steuern. Damit steigt die Energieeffizienz, und die Betriebskosten sinken. Die Power-XL-Umrichter eignen sich als einfach zu installierende, bedienerfreundliche und energieeffiziente Lösung insbesondere für Anwendungen wie Pumpen, Lüfter, Förderbänder, Kräne, Wickelmaschinen, Kompressoren und Aufzüge.

Eaton prüft seine Produkte nach allen erforderlichen internationalen Standards. Darüber hinaus gibt es spezielle Applikationen mit umfangreicheren Anforderungen. Das ist ein Grund, warum Eaton jetzt seine Frequenzumrichter auch in der Schutzart IP66 anbietet, sodass eine Installation auch außerhalb des Schaltschrankes möglich wird. Dies erleichtert besonders das Retrofitting von älteren Anlagen, bei denen oft der Platz für einen Frequenzumrichter im Schaltschrank fehlt.

Bildergalerie

Zur Power-XL-Familie gehören zurzeit zwei Modelle: das Basismodell DC1 für Leistungen von 0,37 bis 11 kW sowie der DA1 für Leistungen von 0,75 bis 250 kW für anspruchsvollste Lösungen. Mit dem Fokus auf Energieeffizienz unterstützt die DA1-Serie sowohl übliche Drehstrommotoren, die in der Regel dem heutigen IE2- und IE3-Standard entsprechen, als auch hocheffiziente Permanentmagnet-Motoren, die für den zukünftigen IE4-Standard ausgelegt sind. Zudem beinhalten die Frequenzumrichter einen Energy Optimizer, der bei leichter Last automatisch die Motorspannung reduzieren kann. Auf diese Weise unterstützen die Power-XL-Produkte Unternehmen dabei, die Energieeffizienz ihrer Maschinen und Anlagen zu erhöhen und damit Kosten zu sparen.

Die Frequenzumrichter von Eaton sind sehr bedienerfreundlich. Eigenschaften wie die Auto-Tune-Funktion,komfortable Parametrierung (mit nur 14 Standardparametern) und selbsterklärende Typenschlüssel vereinfachen Prozesse von der Projektierung über die Bestellung und Inbetriebnahme bis hin zum Betrieb.

Ein weiteres Feature ist die Möglichkeit, zusätzlich zur Programmierung über die Tasten am Gerät oder alternativ über einen PC, eine Parametrierung mithilfe eines Bluetooth PC-Sticks schnell und einfach von einem Gerät auf weitere zu kopieren. So lassen sich gerade in der Serienproduktion nicht nur Einsparungen erzielen, sondern auch Fehler vermeiden.

Mit Power-XL überträgt Eaton die Lean-Solution-Strategie konsequent auf das Engineering im Maschinenund Schaltschrankbau. Denn über aufsteckbare Module lassen sich zukünftig die Frequenzumrichter direkt in Eatons intelligente Verbindungs- und Kommunikationstechnologie Smart-Wire-DT einbinden. Damit entfällt die konventionelle Steuerstromverdrahtung. Die hohe Datentransparenz, die nun hinsichtlich Betriebs- und Diagnosedaten möglich wird, versetzt Anwender unter anderem in die Lage, die Verfügbarkeit ihrer Anlagen zu erhöhen. (ud)

SPS IPC Drives, Halle 9, Stand 371

(ID:42365422)