Suchen

Schmierstoff Schmierstoffe unterstützen ISO 50001 Zertifizierung

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

Exxon Mobil hat eine Kooperation mit Energy Consulting Allgäu (ECA) geschlossen und damit seinen Service weiter ausgebaut. Somit unterstützen Schmierstoffe die ISO 50001 Zertifizierung.

Firmen zum Thema

Schmierstoffe unterstützen ISO 50001 Zertifizierung, damit baut Exxon Mobil seinen Service weiter aus.
Schmierstoffe unterstützen ISO 50001 Zertifizierung, damit baut Exxon Mobil seinen Service weiter aus.
(Bild: Exxon Mobil)

Eine große Herausforderung für viele Unternehmen besteht darin, die Produktivität zu steigern und gleichzeitig die Kosten zu senken. Um sie dabei zu unterstützen, ihre Materialeffizienz und ihr Energiemanagement zu optimieren, kooperiert Exxon Mobil mit Energy Consulting Allgäu (ECA). "Neben den passenden Hochleistungsschmierstoffen für anspruchsvolle Anwendungen bieten wir unseren Kunden weitergehende Services. Dieses Angebot bauen wir mit Energy Consulting Allgäu um einen weiteren starken Partner aus", beschreibt Rainer Lange, Spezialist für synthetische Schmierstoffe bei Exxon Mobil, die Kooperation.

Zertifizierung von Energiemanagementsystemen in produzierenden Betrieben

Die Unternehmensberatung ECA ist darauf spezialisiert, Betriebe auf das Audit zur Zertifizierung nach DIN EN ISO 50001 vorzubereiten. Dabei handelt es sich um eine internationale Norm zum Aufbau und zur Zertifizierung von Energiemanagementsystemen in produzierenden Betrieben, die dabei unterstützen soll, Energieverbrauch und Emissionen nachhaltig zu senken. Auch Schmierstoffe spielen hier eine wichtige Rolle: "Energieeffiziente Produkte haben seit langem einen hohen Stellenwert in unserem Portfolio. Im Zusammenhang mit der ISO 50001 Zertifizierung gewinnen sie weiter an Relevanz",erklärt Rainer Lange. "Deshalb rücken wir das Thema auf der diesjährigen Anuga Food Tec erneut in den Fokus", so der Experte.

Wartungsaufwand und Altölabfall deutlich verringern

Die Lebensmittel- und Getränkeindustrie muss bei der Verarbeitung und Verpackung von Nahrungsmitteln strenge Anforderungen an eine gesundheitlich unbedenkliche Produktion erfüllen. Deshalb sind Hochleistungsschmierstoffe der Mobil SHC Cibus Reihe speziell auf die Bedürfnisse dieser Industrie zugeschnitten und alle Produkte sind NSF/H1 registriert. "Nach unserer Erfahrung lässt sich durch die Umstellung auf Hochleistungsschmierstoffe mit relativ geringem Aufwand nachhaltiger Nutzen erzielen", erklärt Matthias Voigtmann, Geschäftsführer Energy Consulting Allgäu. Denn energieeffiziente Mobil SHC Cibus Schmierstoffe von Exxon Mobil haben das Potenzial, Ölwechselintervalle zu verlängern und damit den Wartungsaufwand und Altölabfall deutlich zu verringern. Das senkt die Betriebskosten, während gleichzeitig die Produktivität durch die größere Zuverlässigkeit der Anlagen steigt. (jup)

(ID:43212994)