Steckverbinder RS Components liefert neueste Molex-Leistungssteckverbinder

Die neue Ultra-Fit-Serie von Molex soll mit geringem Platzbedarf, einfacher, sicherer Montage, zuverlässiger Arretierung und hervorragendem Langzeitverhalten punkten. RS Components hat diese Leistungssteckverbinder jetzt in sein Portfolio aufgenommen.

Firmen zum Thema

Ultra-Fit-Verbindungssysteme sind, wie die anderen Modelle der Fit-Serien, mit Kontaktschnittstellen mit sechs unabhängigen Kontaktpunkten (Split-Box-Kontaktdesign) ausgeführt.
Ultra-Fit-Verbindungssysteme sind, wie die anderen Modelle der Fit-Serien, mit Kontaktschnittstellen mit sechs unabhängigen Kontaktpunkten (Split-Box-Kontaktdesign) ausgeführt.
(Bild: RS Components)

RS Components (RS), die Handelsmarke der Electrocomponents plc (LSE:ECM), der globale Distributor für Ingenieure und Techniker, hat die neuen Molex-Ultra-Fit-Leistungssteckverbinder vorgestellt. Laut Unternehmen verfügen sie über die vorteilhaften Eigenschaften der Fit-Familie mit zuverlässiger Zusammenfügung der Kontakte und platzsparenden Gehäusen für Verbindungen zwischen Kabeln und Leiterplatten und sind für Ströme bis zu 14 A geeignet. Damit sind sie für Anwendungen in Haushaltsgeräten, Automobilelektrik, Industrieautomation, Medizintechnik, Beleuchtung und Telekommunikation geeignet.

Ultra-Fit: Verbindungssysteme mit 3,5-mm-Raster

Die neuen Ultra-Fit-Verbindungssysteme mit 3,5-mm-Raster erweitern das Produktprogramm der Fit-Serien:

  • Mega-Fit mit 5,7-mm-Raster, und bis zu 23 A pro Schaltkreis,
  • Mini-Fit mit 4,2 mm und bis zu 13 A sowie
  • Micro-Fit mit 3 mm und bis zu 5 A.

Ultra-Fit-Verbindungssysteme sind, wie die anderen Modelle der Fit-Serien, mit Kontaktschnittstellen mit sechs unabhängigen Kontaktpunkten (Split-Box-Kontaktdesign) ausgeführt. Sie sollen eine hohe Langzeit-Zuverlässigkeit bieten und durch geringe Einsteckkraft den Kraftaufwand bei der Montage reduzieren.

Mehrere Funktionsmerkmale dienen zur korrekten Zusammenfügung und Kontaktpositionssicherung (TPA), dadurch befindet sich der Kontakt vollständig im Gehäuse und die Möglichkeit des Herausrutschens von Kontakten wird deutlich reduziert. Darüber hinaus haben die Ultra-Fit Stecker um 17 % geringere Grundflächen als vergleichbare Leistungsstecker und sparen dadurch Platz auf Leiterplatten.

Fehlmontage vermeiden

Unterschiedliche mechanische Codierungs- und Farbcodierungsoptionen sollen Fehlmontagen bei der Fertigung oder Instandhaltung vermeiden. So können mehrere Steckverbinder im selben Schaltkreis verwendet werden, ohne dass die Gefahr eines Überkreuzens von Verbindungen auftritt. Farbcodierte Gehäuse verhindern das Risiko einer Fehlsteckung. Gehäuse mit formschlüssiger Verriegelung und Anti-Verhakungsvorrichtung sorgen dafür, dass verbundene Steckverbinder sich nicht versehentlich voneinander lösen, und ein hörbares Klicken beim Verbinden stellt sicher, dass Verbindungen sauber eingerastet werden.

Alle Leiterplattenstiftleisten und Kabelgehäuse sind vollständig isoliert und berührungssicher, was das Zusammenfügen und die Handhabung deutlich erleichtert. Durch die Kontaktpositionssicherung (TPA) befinden sich bei der neuen Ultra-Fit-Serie und den anderen Fit-Serien die Kontakte vollständig im Gehäuse. Selbst wenn eine mechanische Arretierungsfunktion ausfällt, werden die Kontakte durch Selbsthaltekräfte fixiert.

RS führt eine Serie der Ultra-Fit Steckverbinder, Crimpverbindungen und Crimpwerkzeugen jetzt ab Lager. (sh)

(ID:43821147)