Suchen

Kleinsteuerung RS Components bietet neue Barth-Kleinsteuerungen mit leistungsstarken Funktionalitäten in einem attraktiven Paket

| Redakteur: Jan Vollmuth

RS Components hat sein Mini-SPS-Sortiment um neue Produkte des Steuerungsherstellers Barth Elektronik erweitert. Die neuen Produkteinführungen umfassen drei neue Mini-SPS, einen neuen Parameterprogrammierer sowie ein Touchscreen-Display.

Firma zum Thema

(Bild: RS Components)

Kleinsteuerung Die drei neuen Mini-SPSen basieren auf einem 32-Bit-ARM-Cortex-Prozessor. Die Programmierung ist mittels Micon-L Software möglich. Die Software-Suite Keil μVision lässt zudem eine Open-Source-Programmierung in C zu. Alle Kleinsteuerungen weisen zehn I/Os und eine CAN-Schnittstelle auf, die die Kommunikation mit externen Geräten ermöglicht.

Drei Modellvarianten

Die STG-800 bietet drei 0 bis 30 VDC-Analogeingänge mit einem 12-Bit-ADC, einem 25-kHz-Eingangs-Ereigniszähler, einem 40 μs-Eingangsimpuls und einem Frequenzzähler, vier Solid-State-Leistungsausgänge (bis zu 1,5 A) und einen 16-Bit 1 Hz bis 25 kHz PWM-Ausgang. Das Modell STG-810 verfügt darüber hinaus über eine Infrarotschnittstelle für die Kommunikation mit dem neuen Parameter-Programmiergerät PG-65. Das Modell STG-820 wiederum entspricht dem STG-810, anstelle des PWM besitzt es jedoch analoge Ausgänge.

Die Mini-PLCs bieten eine hardwareorientierte Mikrocontroller-Programmierung bei niedriger Stromaufnahme in einem kleinen Formfaktor und eignen sich ideal für Anwendungen wie Industrie- und Gebäudeautomation, Automobil- und Marinetechnik, technische Ausbildung/universitäre Zwecke und Weiße Ware, so RS Components. Alle drei SPS verfügen über die notwendigen Steckverbinder und werden ergänzt durch Open Source-Templates, die Micon-L Software Suite, Handbücher sowie Beispielprogramme. Alles steht zum Download zur Verfügung.

Externer Parametrierprogrammierer

Der neue PG-65-Parametrierprogrammierer kann über Canbus oder Infrarot an die SPS angeschlossen werden. Er dient zum Aktivieren oder Deaktivieren von Programmen oder zum Hochladen neuer Parameter, um die E/A-Einstellungen ohne Zugriff auf einen Computer einfach anzupassen. Sein 2,4 Zoll großes Farb-Touchscreen-Display mit 240x320 Pixeln, das robuste Design einschließlich Aluminium-Druckguss-Gehäuse soll zusammen mit dem grafischen Menü das Gerät ideal für den Einsatz im Vor-Ort-Service machen.

Das Modell DMA-20 bietet die gleiche Funktionalität wie der PG-65 Parameterprogrammierer, ist aber zusätzlich mit einem IP65 (spritzwassergeschützten) Touchscreen-Display ausgestattet. (jv)

(ID:44740060)