Relaiskoppler Relaiskoppler mit langer Lebensdauer für industrielle Anwendungen

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Weidmüller hat die Relaiskoppler D-Series entwickelt, die sich durch ihre Leistungsstärke und lange Lebensdauer auszeichnen sollen. Die Relaiskoppler sind für anspruchsvolle Industrieanwendungen konstruiert und kommen dort zum Einsatz, wo Anwender hohe Anforderungen an ihre Relaiskombinationen im industriellen Umfeld stellen.

Firmen zum Thema

Industrielle Relaiskoppler der D-Series können dort zum Einsatz kommen, wo hohe Spannungen und Last-ströme auf Stellglieder wirken.
Industrielle Relaiskoppler der D-Series können dort zum Einsatz kommen, wo hohe Spannungen und Last-ströme auf Stellglieder wirken.
(Bild: Weidmüller)

Die Relaiskoppler der D-Series hat Weidmüller für den universellen Einsatz in der Industrie konzipiert. Sie finden dort ihre Anwendungsgebiete, wo hohe Spannungen und Lastströme auf die Stellglieder wirken, beispielsweise bei der Ansteuerung von Motoren, Magnetventilen oder Bremsen im Maschinenbau.

Für alle Belastungen gerüstet

Wo viel Strom verbraucht wird, steigen die Anforderungen. Zahlreiche Industrieanwendungen verwenden Spannungen zwischen 110 und 220 V zur Steuerung der Stellglieder. Diese hohen Spannungen führen bei Lastströmen von mehr als 100 mA zu verschleißintensiven Lichtbögen an den Relaiskontakten.

Bildergalerie

Nicht so bei den Relaiskopplern der D-Series: Kontaktreihenschaltung, eingebaute Blasmagnete und verschleißarme Kontakte verhindern effektiv die Bildung von unerwünschten Lichtbögen und sorgen so für eine längere Lebensdauer. Die Reihenschaltung der Kontakte und der einen Lichtbogen schnell zum Verlöschen bringende Blasmagnet, reduzieren den Kontaktabbrand bei Lasten bis 220 VDC/10A. Dank verschiedener Kontaktmaterialien (AgNi, AgSnO, AgCdO) sind Produkte der D-Series für kleine, mittlere und hohe Belastungen bestens gerüstet.

Umfangreiches Zubehör erhältlich

Dem komfortablen Service dient eine optionale LED-Statusanzeige (AC rot, DC grün) und eine optionale Prüftaste (AC rot, DC blau). Außerdem stattet Weidmüller seine Relaiskoppler mit umfangreichem Zubehör aus: Mit Relaissockeln, Markierern und steckbarer Vorbeschaltung erweitert dies die Flexibilität in der Anwendung. Das Sortiment an Spulenspannungen von 5 VDC – 380 VAC gestattet den Einsatz an nahezu jeder Steuerspannung.

Abrufbar bereit stehen Relaiskoppler in folgenden Varianten:

  • DRM-Relais (2 Wechsler oder 4 Wechsler) besitzen eine kompakte Bauform mit hoher Schaltleistung und bieten ein breites Sortiment an Spulenspannungen.
  • DRL-Leistungsrelais (1…4 Wechsler) weisen hohe Verschleißfestigkeit bei AC-Lasten und hohe Spannungsfestigkeit (2.000 V) auf.
  • DRW-Leistungsrelais (2 Wechsler oder 3 Wechsler) eignen sich zum Schalten hoher Lastspannungen.
  • DRH-Relais (1 Schließer oder 1 Öffner bzw. 2 Schließer oder 1 Schließer /1 Öffner) dienen dem Schalten hoher DC-Lasten.
  • DRR-Leistungsrelais (2 Wechsler sowie 3 Wechsler) eignen sich als 8-poliges bzw. 11-poliges Relais für 2500 VA Schaltleistung.
  • Das PWR Hochleistungsrelais (1 oder 2 Schließer) mit max. Laststrom 30 A bzw. 25 A rundet das Portfolio ab.

Die Relaiskoppler arbeiten in einem weiten Temperaturbereich: DC von –40 bis 60 °C und AC im Bereich von –40 bis 55 °C Umgebungstemperatur. Die CE-konformen Relaiskoppler wurden vom TÜV zertifiziert. (mz)

Weidmüller auf der Hannover Messe 2014: Halle 11, Stand B60

(ID:42553122)