Wärmemanagement

Radialventilatoren fürs Extreme

| Redakteur: Sandra Häuslein

Eine patentierte Membran im Gehäuse schützt die elektronischen Bauteile des Radialventilators vor Feuchtigkeit und damit vor Korrosion und Ausfall.
Eine patentierte Membran im Gehäuse schützt die elektronischen Bauteile des Radialventilators vor Feuchtigkeit und damit vor Korrosion und Ausfall. (Bild: ebm-papst)

EBM-Papst hat eine patentierte Membran für seine Radialventilatoren entwickelt. Sie soll die elektronischen Bauteile von Ventilatoren selbst in Umgebungen mit häufigen Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen vor Korrosion und damit vor dem Ausfall schützen. Die Ventilatoren kommen vor allem in IT- und Telekommunikationsanwendungen zum Einsatz.

Für Ventilatoren, die unmittelbar Umwelteinflüssen wie extreme Feuchtigkeit oder schnelle Temperaturwechsel-Zyklen ausgesetzt sind, sind spezielle Schutzmaßnahmen erforderlich. Treten Temperaturschwankungen häufiger auf, z. B. bei Ein-/Aus-Betrieb, kann es zu einer Anreicherung von Feuchtigkeit kommen, die erst zu Korrosion und dann zum Ausfall der Elektronik führt. Um elektronische Bauteile vor Feuchtigkeit zu schützen, hat EBM-Papst ein Gehäuse mit einer speziellen, patentierten Membran entwickelt. Diese bewegliche Membran soll die Druckschwankungen ausgleichen, die z. B. durch schnelle Temperaturwechsel entstehen. Das Gehäuse ist hermetisch geschlossen und hält hoch dynamischen Temperaturwechseln von –40 °C bis 70 °C stand.

Elektronik in Schutzart IP69K ausgeführt

Die Elektronik selbst ist zusätzlich hochdruckreiniger- und staubfest ausgeführt und erfüllt somit die Anforderungen an die Schutzart IP69K. Bei den Radical-DC-Radialventilatoren ist der EC-Außenläufermotor im Laufrad integriert. Aufgrund der kompakten Bauweise sind diese auch für enge Einbauverhältnisse geeignet. Das Laufrad soll mit der aerodynamisch angepassten Einströmdüse eine funktionierende Einheit bilden. Plug-and-Play macht den Einbau und Anschluss einfach. Über ein 0-10-V-Signal lässt sich die Drehzahl stufenlos steuern. Die elektronische Kommutierung und das Statordesign sorgen für eine geräuscharme Magnetisierung mit einer hohen, akustisch nicht wahrnehmbaren Taktfrequenz.

Wie soll der Ventilator klingen?

Psychoakustik

Wie soll der Ventilator klingen?

15.12.16 - Warum empfinden wir ein Geräusch angenehm oder eher lästig? Damit beschäftigt sich die Psychoakustik. EBM-Papst berücksichtigt Ergebnisse aus entsprechenden Untersuchungen dazu bei der Ventilator-Entwicklung. lesen

Wichtig für mobile Kommunikation

Zum Einsatz kommen die Radical-DC-Ventilatoren z. B. in IT-Basisstationen. Diese sorgen dafür, dass man überall auf der Welt mobil miteinander kommunizieren kann. Die Ventilatoren halten die Elektronik auf einem gleichmäßig niedrigen Temperaturniveau und führen entstehende Verlustwärme ab. So wird das Ausfallrisiko einzelner Bauteile minimiert und die Systemlebensdauer erhöht. Auch in Schaltschränken und IT-Hardware wie Netzwerk- und Speichertechnik, für Router- und in Serverkühlung werden die Radialventilatoren eingesetzt. Verfügbar sind die DC-Radical aktuell in den Baugrößen 190 mm bis 280 mm. (sh)

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44415056 / Elektrotechnik)