Suchen

Simulation

Produktkomplexität beherrschen und Produktivität steigern

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

Ansys hat Ansys 19 veröffentlicht. Die Software soll Arbeitsabläufe vereinfachen und genaue Ergebnisse gewährleistet, sodass Anwender innovative Produkte erstellen und gleichzeitig Kosten sowie Entwicklungszeiten reduzieren können.

Firmen zum Thema

Mit Ansys 19 können Ingenieure komplexe und hochmoderne integrierte HMIs entwerfen und implementieren. Von der Entwicklung von Cockpitdisplays für Flugzeuge über Infotainment- und Dashboard-Displays für Automobile bis hin zu Kontrollraumdisplays für industrielle Anwendungen beschleunigt Ansys 19 die Entwicklung, den Einsatz und die Tests sicherheitskritischer Human Machine Interfaces (HMIs).
Mit Ansys 19 können Ingenieure komplexe und hochmoderne integrierte HMIs entwerfen und implementieren. Von der Entwicklung von Cockpitdisplays für Flugzeuge über Infotainment- und Dashboard-Displays für Automobile bis hin zu Kontrollraumdisplays für industrielle Anwendungen beschleunigt Ansys 19 die Entwicklung, den Einsatz und die Tests sicherheitskritischer Human Machine Interfaces (HMIs).
(Bild: Ansys )

Von der Unterstützung für Architecture Analysis and Design Language (AADL) über Human Machine Interfaces (HMIs) bis hin zu Radarquerschnittsberechnungen (RCS) vereinfacht Ansys 19 die Anwendererfahrung in allen Bereichen. „Die digitale Revolution beschleunigt das Tempo von Umwälzungen und Produktinnovationen. Deshalb müssen Ingenieure außergewöhnlich anspruchsvolle Herausforderungen bei Design und Konstruktion meistern, um bahnbrechende Produkte zu liefern – und zwar schneller als je zuvor“, unterstreicht Thomas Zanzinger, Geschäftsführer von Ansys in DACH. „Mit Ansys 19 können Ingenieure Simulationen zur vollständigen Modellierung einsetzen und Innovationen auf allen Ebenen vorantreiben. Mit dem Ergebnis der nächsten Generation intelligenter und innovativer Produkte.“

Hochmoderne integrierte HMIs entwerfen und implementieren

Mit Ansys 19 können Ingenieure komplexe und hochmoderne integrierte HMIs entwerfen und implementieren. Von der Entwicklung von Cockpitdisplays für Flugzeuge über Infotainment- und Dashboard-Displays für Automobile bis hin zu Kontrollraumdisplays für industrielle Anwendungen beschleunigt Ansys 19 die Entwicklung, den Einsatz und die Tests sicherheitskritischer Human Machine Interfaces (HMIs).

Bildergalerie

In der Elektromagnetik-Suite führt Ansys eine Radarquerschnittsanalyse (RCS) mit HFSS SBR+ ein. Diese Technologie ist ideal für Ingenieure, die autonome Fahrzeuge, fortschrittliche Detektionssysteme und Stealth-Technologie entwickeln. Mit diesen Funktionen können Anwender mehr Design-Iterationen in kürzerer Zeit digital erkunden und optimieren.

Arbeitsablauf zur Berechnung von elektromagnetisch-thermischen Vorgängen

Die Vorhersage von Temperatureinflüssen in Elektronikprodukten ist für die Bereitstellung zuverlässiger, leistungsstarker Elektronik von größter Bedeutung. Thermische Auswirkungen auf das Design sind ein wichtiger Faktor für die Entscheidung über die Materialauswahl, die Kühlungsstrategie und die Formfaktoren, die letztendlich die Größe, das Gewicht und die Kosten des Endprodukts bestimmen. Ansys 19 liefert einen robusten, integrierten Arbeitsablauf zur Berechnung von elektromagnetisch-thermischen Vorgängen, der kritische thermische Effekte in Elektronikdesigns vorhersagt.

Systemkosten verstehen und kontrollieren

In der integrierten Entwicklungsumgebung bietet Ansys 19 die Unterstützung von AADL, einer Designsprache für performance-kritische Echtzeitsysteme, wie sie z.B. in Avioniksystemen auftreten. Die AADL-gestützte Modellierung ermöglicht Unternehmen, ihre Systemkosten zu verstehen und zu kontrollieren, maximiert aber auch kritische Leistungsmerkmale wie Systemzuverlässigkeit, Integrierung, Sicherheit und Verfügbarkeit. Durch die Modellierung von Systemen in AADL können Unternehmen Subsysteme und Komponenten, die von möglichen Systemlieferanten bezogen wurden, effektiver integrieren, wodurch die Anwender Interoperabilitätsprobleme schneller erkennen und beheben können. Ansys 19 ist in der Lage, Software- und Hardwarekomponenten zu modellieren und bietet das umfassendste und am besten bewährte Programmpaket zur Unterstützung der Entwicklung von Avioniksystemen für militärische Anwendungen, die den technischen Standards von FACE entsprechen.

Ansys Medini Analyze ist neu in der System-Suite und steht nun für die Analyse der funktionalen Sicherheit in Anwendungen für die Automobil-, Luftfahrt-, Raumfahrt-, Verteidigungs-, Bahn-, Nuklear- und andere sicherheitskritische Industrien zur Verfügung. Durch die Implementierung von step-by-step-Modellierungs-, Analyse- und Verifizierungsprozessen, die den geltenden Sicherheitsstandards entsprechen, vereinfacht und automatisiert dieses Update die Analyse von Fehlermodi und deren Abdeckung durch Sicherheitsmechanismen unter einer Vielzahl von Betriebsszenarien.

Die Automobil-, Mobilgeräte- und High-Performance-Computing-Anwendungen der nächsten Generation erfordern fortschrittliche Systeme auf Chips, die größer, schneller und komplexer sind. „Ansys 19 für Halbleiter bietet umfassende Simulationslösungen, die gleichzeitig Lösungen für verschiedene Designattribute wie Leistungsrauschen, thermische Eigenschaften, Zuverlässigkeit und Leistung über das gesamte Spektrum von Chip, Gehäuse und System bieten“, fasst Thomas Zanzinger zusammen. „Die Big-Data-Simulationsplattform in Ansys 19 ermöglicht schnelle Design-Iterationen über mehrere Betriebszustände hinweg. Ihre verwertbaren Analysen können genutzt werden, um Design-Änderungen zu priorisieren, damit die Markteinführungszeit reduziert werden kann.“ (jup)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45185599)