Suchen

Umfrage

Potentiale erschließen mit Digital Engineering

| Redakteur: M.A. Bernhard Richter

Maschinenbauer sind in der Digitalisierung im Bereich der Konstruktion weit fortgeschritten. Jedoch verschenken Unternehmen Potenziale für weitere Prozessoptimierung.

Firmen zum Thema

1. Digital Engineering ist die Zukunft im Betriebsmittel- und Anlagenbau – das ist das Ergebnis der Studie von Item.
1. Digital Engineering ist die Zukunft im Betriebsmittel- und Anlagenbau – das ist das Ergebnis der Studie von Item.
(Bild: item)

Wie sieht der Maschinenbau der Zukunft aus? Fakt ist: Digitalisierte Prozesse und kurze Durchlaufzeiten verschärfen die Anforderungen an die Konstruktion von Anlagen und Betriebsmitteln im Maschinenbau. Dabei haben sich digitale Konstruktionsprozesse in Großunternehmen schon fest etabliert. Aber Chancen, die die Digitalisierung zur Erschließung neuer Geschäftsfelder bietet, werden teilweise nicht gewinnbringend genutzt.

Die Ergebnisse einer Umfrage unter 141 Teilnehmern aus dem Betriebsmittel- und Anlagenbau nimmt Item zum Anlass, Lösungsansätze und Möglichkeiten für das Digital Engineering aufzuzeigen. Rund 88 % der Befragten gaben an, dass sie eine CAD-Konstruktionssoftware als Grundvoraussetzung sehen, um Kundenanforderungen auch künftig noch zu erfüllen. Ebenso werden Webmeetings von 50 % und Service-Chats von 31 % der Befragten heute standardmäßig erwartet.

Das setzt Unternehmen unter Druck, denn aufgrund der einfachen technischen Abstimmungsmöglichkeiten erwarten Kunden auch kürzere Projektlaufzeiten und Flexibilität im Hinblick auf kurzfristige Änderungswünsche im gesamten Konstruktionsprozess. Hinzu kommen die steigende Arbeitsbelastung, die Forderung nach zeitnaher und umfassender Bereitstellung von Konstruktionsdaten sowie die ständige Verfügbarkeit. Das erfordert neue Strategien, die ganzheitlich geplant und umgesetzt werden müssen. Um das vorhandene Potenzial zu nutzen, sind Tools notwendig, die über die reine CAD-Konstruktion hinausgehen. Hier kommt Digital Engineering ins Spiel.

Vernetztes, digitales Konzept

Das Konzept vernetzt sämtliche Bestandteile eines Kon­struktionsprozesses miteinander: von der digitalen Kon­struktion über den Planungsprozess und die Live-Abstimmung mit Kunden, Partnern und Kollegen bis hin zur einfachen Bestellung der Komponenten für die Produktion. Das verschafft Unternehmen die Möglichkeit, ihre Arbeitseffizienz in Zeiten von Industrie 4.0 zu steigern. Neben Lösungsansätzen zur Umsetzung einer Digitalisierungsstrategie beleuchtet die Digital-Engineering-Studie auch die Themen Datensicherheit und Mitarbeiterausbildung bei der Einführung neuer Online-Tools. Darüber hinaus enthält sie Tipps, wie man Prozesse hinterfragen und optimieren kann.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45543717)