Suchen

Produktdaten PLM- und 3D-Modelldaten nahtlos verbinden

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Contact Software hat die Version 11 von CIM Database PLM vorgestellt. Dabei stehen Apps im Mittelpunkt, die unter dem Motto „Visual Decision Making“ mit HTML 5 eine gute User Experience bieten und PLM- und 3D-Modelldaten nahtlos verbinden.

Firmen zum Thema

Eine neue Funktion in CIM Database PLM ist 3D Spatial Connect.
Eine neue Funktion in CIM Database PLM ist 3D Spatial Connect.
(Bild: Contact)

Die neue Version 11 von CIM Database PLM legt den Fokus auf die visuelle Interaktion, damit Power User wie auch sporadische Anwender Produktdaten intuitiver nutzen können: So lassen sich jetzt 3D-Modelle an jedem Arbeitsplatz verfügbar machen und mit PLM-Informationen anreichern. Die interaktive, projektübergreifende Planung von Terminen und Ressourcen vereinfacht das Multi-Projektmanagement. Alle neuen Anwendungen bieten ein HTML-5-User-Interface für hervorragende Bedienbarkeit.

Synchronisation von Konstruktions- und Fertigungsstücklisten

Ein Beispiel dafür ist auch das neue Angebot für Recherche-Anwender. Verbunden mit dem Anspruch „Find and explore things – really fast“ können Anwenderkreise wie etwa Mitarbeiter in der Fertigung oder Manager jederzeit sehr schnell und ohne besondere Vorkenntnisse auf die gewünschte Information über ihren Web-Browser zugreifen.

Bildergalerie

Zentrale Neuerungen sind zudem digitale Signaturen im Zusammenspiel mit dem Workflow- und Dokumentenmanagement, um den zunehmend strengeren Compliance-Anforderungen Rechnung zu tragen, sowie Verbesserungen in der PLM-Komponente mBOM Manager für die Synchronisation von Konstruktions- und Fertigungsstücklisten. Unterschiede werden dadurch nicht nur in tabellarischer Form aufgezeigt, sondern die logistischen Einheiten jetzt auch im Kontext der gesamten Fertigungsstückliste visualisiert.

PLM und Visualisierung aus einem Guss

3D Spatial Connect macht die 3D-Modelle und -Informationen in jedem PLM-Prozess und an jedem Arbeitsplatz auch ohne CAD-System verfügbar. Unternehmen können so nicht nur ihre eigenen Prozesse durchgängig und sicher mit 3D-Geometrie versorgen, sondern die in CIM Database 11 integrierte Visualisierungslösung auch für die Zusammenarbeit mit Kunden und Zulieferern nutzen.

Der größte Vorteil von 3D Spatial Connect liegt laut Hersteller in der direkten Verzahnung mit den typischen Aufgaben der Fachanwender. So ist beispielsweise im PLM-System die unmittelbare Visualisierung von Geometrievarianten möglich, die jetzt anhand ihrer 3D-Darstellung verglichen und bewertet werden können. Auch lassen sich unmittelbar aus der 3D-Visualisierung in CIM Database PLM Folgeprozesse wie etwa Freigaben oder Technische Änderungen anstoßen. Über die CAD-Power-User hinaus profitieren viele weitere Anwender vom Marketing bis zur Fertigung bei ihren Aufgaben von der Navigation, Kollaboration und Entscheidungsfindung mit 3D Spatial Connect. (mz)

(ID:43516825)