Suchen

Schneidkeramik Plan-Schlichtfräsen von Gusseisenwerkstücken bis Ra = 0,5μm

| Redakteur: Dorothee Quitter

CeramTec ist es gelungen, mit dem Frässystem Superfinmill beim Plan-Schlichtfräsen von Gusseisenwerkstücken Oberflächengüten bis Ra = 0,5 μm umzusetzen.

Firmen zum Thema

CeramTec ist es gelungen, mit dem Frässystem SUPERFINMILL beim Plan-Schlichtfräsen neue Maßstäbe bei den erzeugten Oberflächengüten zu setzen.
CeramTec ist es gelungen, mit dem Frässystem SUPERFINMILL beim Plan-Schlichtfräsen neue Maßstäbe bei den erzeugten Oberflächengüten zu setzen.
(Bild: Ceram Tec)

Schneidkeramiken bieten zusammen mit den entsprechenden Werkzeugträgersystemen eine hohe Produktivität und minimierte Fertigungskosten beim Drehen, Fräsen und Aufbohren von Gusseisen und beim Drehen von gehärteten Stählen. Das Frässystem Superfinmill von CeramTec erreicht einzigartige Oberflächengüten beim Plan-Schlichtfräsen. Möglich wird dies durch eine Kombination von festen und einstellbaren Plattensitzen im Fräser. Je nach Fräserdurchmesser lassen sich ein bis drei Plattensitze einstellen. Die Bestückung des Fräsers erfolgt mit Breitschlichtplatten in ZZ-Geometrie oder Standardfräsplatten aus Keramik, PcBN oder Cermets. Mit einer Mischbestückung des Fräsers können Schlichtoberflächen von Ra = 0,5 μm erzeugt werden. Dazu werden die festen Plattensitze mit keramischen Hochleistungsschneidstoffen bestückt. Diese einstellbaren Plattensitze sind 0,03 mm höher eingestellt und mit PcBN Schneidplatten in Breitschlichtgeometrie ausgerüstet. Mit ihnen wird die hohe Oberflächengüte erzeugt. (qui)

(ID:43480017)