PFLITSCH GmbH & Co. KG

http://www.pflitsch.de/

27.11.2020

PFLITSCH-Kabelkanäle wirtschaftlich und präzise bearbeiten mit MiniCut, Multicut und MaxiCut

In automatisierten Prozessen werden Kabel bis herunter zur Feldebene sicher geführt durch die PFLITSCH Systeme industrie-Kanal, Automobil-Kanal, VARiOX-Kanal, Gitter-Kanal und den PFLITSCH-Installations-Kanal - kurz PIK. Um diese Kabelkanäle aus Stahl und Edelstahl einfach und sicher zu konfektionieren, hat PFLITSCH ein maschinen-Programm entwickelt aus MiniCut, MultiCut und MaxiCut, mit denen sich Kanalkörper und -deckel auf Knopfdruck präzise, gratarm und sauber ablängen lassen.

Kabelkanäle aus Stahl und Edelstahl sorgen in Maschinen und Anlagen für die sichere und übersichtliche Kabelführung vom dicken Energiekabel bis zur empfindlichen Glasfaser, von der Einzelleitung bis zum Kabelbündel. Der kompakte PIK-Kanal gilt dabei als die bessere Alternative zur Rohrmontage, weil er sich über die gesamte Länge öffnen lässt, um Kabel einlegen zu können und diese auch an Ecken rundum zu schützen. Verfügbar sind zehn praxisorientierte Querschnitte von 15 mm x 15 mm bis 200 mm x 60 mm. Winkel- und T-Stücke ermöglichen die geschlossene Kabelführung im X-Y-Z-Raum. Dank seiner Verzahnungsverbinder ergibt sich eine zuverlässige Kombination der einzelnen Kanalstücke untereinander sowie ein sicherer Potenzialausgleich. Der PIK wird einfach per Halteklammern oder per Schraubmontage vibrationssicher in der Maschinen-Umgebung befestigt.

Praktische Werkzeuge für die optionale Konfektionierung

Um den standardmäßig 3 m langen Kanalkorpus exakt, einfach und leise auf Maß ablängen zu können, hat PFLITSCH drei praktische Werkzeuge entwickelt: die MaxiCut für die Serienfertigung, die MiniCut für Kanalquerschnitte bis 60/60 mm sowie die neue MultiCut. Deren Schneidplatte wird individuell auf die jeweils verwendeten Kabelkanäle ausgelegt.

Die kompakte MultiCut mit ihrem rahmenlosen Design ist konzipiert für den manuellen und handhydraulischen Antrieb sowie für den Betrieb mit einem Hydraulikaggregat, wahlweise netz- oder akkubetrieben. Die Bedienung ist denkbar einfach: Kanalkörper und -deckel werden in die jeweilige Kontur eingeschoben, dort entsprechend fixiert und im Handumdrehen millimetergenau abgelängt. Da die Schnitte saubere und gratarme Kanten haben, entfällt die aufwendige Nacharbeit. Außerdem bleibt der Kanal bei der Bearbeitung in Form.

Für den Bediener ist das angenehme Arbeiten mit der MultiCut ungefährlich und lärmarm – im Unterschied zu bisherigen Methoden mit Säge oder Flex. Die mobile Einheit lässt sich leicht am Installationsort platzieren.

PFLITSCH Werkzeuge und Maschinen bringen mehr Wirtschaftlichkeit durch Zeit- und Kostenersparnis, wodurch sich kurze Amortisationszeiten ergeben. Auf dem Amortisationstool unter www.pflitsch.de/service kann sich der Anwender sein Einsparpotenzial leicht berechnen.