Opto-Sensoren Optische Sensoren jetzt auch mit Laserklasse 1

Redakteur: Jan Vollmuth

Zentimetergenaue Schaltpunkteinstellung, farbunabhängige Erkennung sowie zuverlässige Hintergrundausblendung zeichnen die bewährten optischen Sensoren der Baureihe O5D von IFM Electronic aus.

Anbieter zum Thema

Kompakter optischer Sensor der O5D-Familie – neue Variante mit Laserklasse 1.
Kompakter optischer Sensor der O5D-Familie – neue Variante mit Laserklasse 1.
(Bild: IFM Electronic)

Auch glänzende Oberflächen detektieren die Geräte der PMDLine-Serie mühelos. Diese Sensor-Familie hat IFM nun erweitert. Das neue „Familienmitglied“ verfügt jetzt zusätzlich über Laserklasse 1 und entspricht damit auch den Anforderungen von Applikationen im Automobilbereich.

In seinem kompakten Gehäuse vereint die O5D-Variante die Vorteile große Tastweite, exakte Hintergrundausblendung, sichtbares Rotlicht sowie eine hohe Funktionsreserve – und das in Verbindung mit Laserklasse 1. Ein weiterer Vorteil ist die äußerst einfache Bedienung und zentimetergenaue Schaltpunkteinstellung über „ +/-“ -Tasten und Display. Zu Standardsensoren bildet die O5D-Familie eine intelligente Alternative, da sie in Preis und Größe mit diesen auf gleichem Niveau liegen.

Ob glänzende, matte, dunkle oder helle Objekte – eine optimale Ausblendung des Hintergrundes ist immer gesichert. Der beliebige Einfallwinkel gestattet flexible Einbaupositionen und vereinfacht zudem die Montage. Überdies ist in den Geräten noch IO-Link integriert. (jv)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43017032)