Suchen

Dosiersystem Optisch gesteuerte Materialdosiersysteme

| Redakteur: Lea Ziegler

Nordson EFD präsentiert eine neue Serie an automatisierten Materialdosiersystemen, die sich in nahezu jeden Produktionsablauf integrieren lassen.

Firma zum Thema

Die optisch gesteuerte Dispense-Motion-Software der Pro Series vereinfacht das Einrichten und erleichtert das Programmieren aufgrund einer Bildschirmvorschau des Dosierpfades.
Die optisch gesteuerte Dispense-Motion-Software der Pro Series vereinfacht das Einrichten und erleichtert das Programmieren aufgrund einer Bildschirmvorschau des Dosierpfades.
(Bild: Nordson EFD)

Die Pro Series von Nordson bietet eine vollständige Automationslösung. Sie ist mit einem optischen System und einem Lasersensor zur Höhenerkennung ausgestattet und verfügt über eine konstante Closed-Loop-Steuerung. Das System lässt sich schnell einrichten, einfach programmieren und bietet erweiterte Dosierfunktionen.

Die Pro Series enthält eine Smart-Vision-CCD-Kamera, die detaillierte Bilder der Komponenten aufnimmt, diese in hochauflösende Digitaldaten umwandelt und so das Programmieren vereinfacht. Das Bildverarbeitungssystem ist mit der neuen Dispense-Motion-Software von EFD ausgestattet, die für die Materialdosierung konzipiert ist. Die Pro4L Series verfügt des Weiteren über einen integrierten Lasersensor, der die Höhenunterschiede an der Oberfläche eines Werkstückes erfasst und die Dosierhöhe korrigiert, um ungleichmäßige Dosierergebnisse und Beschädigungen von Nadel oder Werkstück zu verhindern.

Bildergalerie

Kontinuierliche Kontrolle des Dosiervorgangs möglich

Die optisch gesteuerte Dispense-Motion-Software der Pro Series vereinfacht das Einrichten und erleichtert das Programmieren aufgrund einer Bildschirmvorschau des Dosierpfades. Die Dosiernadel kann so exakt zu der erforderlichen Stelle geführt werden. Auch DXF-, CAD- und Excel-Dateien lassen sich einfach importieren und konvertieren. Eine dreidimensionale Bewegungssteuerung ermöglicht das Programmieren von Punkten, Linien, Kreisen, Bögen, zusammengesetzten Bögen und komplexeren Mustern. Laut Nordson EFDs Produktmanager Kelvin Fernandez lässt sich das Dosiersystem zügig programmieren, da es einfacher ist den Dosierpfad zu visualisieren, während man die Parameter einstellt. Mit dem Closed-Loop-System prüft das System den Dosiervorgang kontinuierlich.

Das neue System ist speziell zum Auftragen von Flüssigkeiten mit Kartuschen- und Ventilsystemen von EFD entwickelt und konfiguriert worden. Arbeitsbereiche von 200x200, 300x300, 400x400 und 500x500 lassen sich flexibel in einer Vielzahl von automatisierten Anlagen oder auch im Stand-Alone-Betrieb eingesetzen. Einsatzmöglichkeiten sind beispielsweise Linien-, Rundtakttransfersysteme oder Palettierungsanlagen. (lz)

(ID:43190863)