Suchen

Pneumatikzylinder Optimierter Kompaktzylinder mit wählbaren Führungsarten

| Redakteur: Dorothee Quitter

Die Kompaktzylinder der neuen Serie MGP-Z von SMC Pneumatik sind aufgrund ihres optimierten Designs um bis zu 17 Prozent leichter als bisherige Ausführungen.

Firmen zum Thema

Kompaktzylinder-Serie MGP-Z von SMC Pneumatik
Kompaktzylinder-Serie MGP-Z von SMC Pneumatik
(Bild: SMC Pneumatik)

Die Signalgeber-Montage ist auf zwei Seiten möglich; besonders schnell sind runde Signalgeber (D-M9* oder D-A9*) über eine Befestigungsnut direkt am MGP-Z Zylinder angebracht – ohne zusätzliche Befestigungselemente. Verwendet der Nutzer elektronische Signalgeber mit zweifarbiger Anzeige (D-M9*W) sichert ihm das zudem eine fehlerfreie Positionierung der Signalgeber: Ein grünes Licht zeigt das Erreichen des optimalen Schaltbereichs an. Die Kompaktzylinder der Serie MGP-Z verfügen über mehrere Standardoptionen. Neben drei verschiedenen Führungsarten (Gleitführung, Kugelführung und Hoch-präzisions-Kugelführung) sind auch vier unterschiedliche Montagevarianten (von oben, von der Seite, von unten und seitlich in T-Nut) wählbar. Der Druckluftanschluss ist oben und seitlich möglich. Zudem ist die Serie in kupfer- und fluorfreier Ausführung erhältlich. Die neue Serie MGP-Z ist flexibel in verschiedenen Bereichen einsetzbar, etwa in der allgemeinen Automatisierung und in der Automobilindustrie. Ihre umfangreichen Optionen erlauben eine Vielzahl unterschiedlicher Anwendungsmöglichkeiten, beispielsweise für gleichmäßiges Ausstoßen und Heben (Kugelführung), als Stopper bei seitlicher Stoßbelastung (Gleitführung) oder zur Minimierung von Plattenversatz (Hochpräzisions-Kugelführung). (qui)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 40069280)