Wälzlager NSK-Entwicklungszentrum unter neuer Leitung

Redakteur: Lea Ziegler

Dipl.-Ing Volker Polonyi hat die Leitung des Europäischen Entwicklungszentrums (European Technology Center; ETC) von NSK in Ratingen übernommen. Das teilte das Unternehmen mit.

Anbieter zum Thema

Leiter des Europäischen Entwicklungszentrums (European Technology Center; ETC) von NSK: Dipl.-Ing Volker Polonyi.
Leiter des Europäischen Entwicklungszentrums (European Technology Center; ETC) von NSK: Dipl.-Ing Volker Polonyi.
(Bild: NSK)

Polonyi bringt 27 Jahre Erfahrung in der Wälzlager- und Lineartechnik mit und war bei NSK bisher u.a. als Vertriebsdirektor für Industrielager, Sektormanager Windtechnik und als Leiter der Anwendungsentwicklung tätig.

Das ETC wurde in den vergangenen Jahren personell und technisch stark ausgebaut. Es beschäftigt zurzeit 180 Mitarbeiter, die sowohl Entwicklungsarbeit leisten als auch Tests durchführen sowie Zulieferprodukte und –werkstoffe prüfen und freigeben.

ETC führt kundenspezifische Testreihen durch

Volker Polonyi: „Im weltweiten NSK-Verbund arbeiten wir eng mit unseren Kunden in der allgemeinen Industrie und der Automobilindustrie zusammen. Dabei verfolgen wir das gemeinsame Ziel, die Effizienz unserer Produkte zu verbessern.“ Eine wichtige Aufgabe des ETC ist das Durchführen von kundenspezifischen Testreihen, um die Eignung des Produktes bzw. der Konstruktion für den individuellen Einsatzfall zu überprüfen. In einem gut ausgestatteten Prüffeld können u.a. Dauertests gefahren sowie unterschiedliche Umgebungsbedingungen simuliert werden. (lz)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:42866023)