Suchen

Additive Fertigung Norsk Titanium und Bosch Rexroth vereinbaren Partnerschaft

| Redakteur: Katharina Juschkat

Norsk Titanium AS, Anbieter von additiven Fertigungstechnologien für luft- und raumfahrttaugliches Titan, hat seine Partnerschaft mit Bosch Rexroth bekannt gegeben. RPD-Maschinen der Merke-IV-Serie von Norsk Titanium werden mit der CNC-Steuerung Indra Motion MTX von Rexroth ausgestattet.

Firmen zum Thema

Norsk Titanium und Bosch Rexroth beschließen eine Partnerschaft: RPD-Maschinen der Merke-IV-Serie von Norsk werden mit der CNC-Steuerung Indra Motion MTX von Rexroth ausgestattet.
Norsk Titanium und Bosch Rexroth beschließen eine Partnerschaft: RPD-Maschinen der Merke-IV-Serie von Norsk werden mit der CNC-Steuerung Indra Motion MTX von Rexroth ausgestattet.
(Bild: Norsk Titanium)

Bosch Rexroth liefert benutzerspezifische Antriebs- und Steuerungslösungen für die patentierte Rapid-Plasma-Deposition-Maschinen von Norsk. Diese kommen in der weltweit ersten additiven Fertigung im industriellen Maßstab von Norsk Titanium in den USA zum Einsatz.

Robuste SPS-Plattform erfüllt Anforderungen

„Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Bosch Rexroth, und dass wir die MTX-Technologie des Unternehmens für unsere RPD-Maschinen einsetzen können”, sagt der CEO von Norsk Titanium, Warren Boley Jr. „Die SPS-Plattform ist robust und erfüllt damit die Anforderung unserer Kunden aus der Luftfahrtbranche nach Präzision. Ihre Skalierbarkeit ist ein entscheidender Faktor für unseren Plan, umfangreiche Kapazitäten in Nordamerika aufzubauen.”

Die Lösung von Bosch Rexroth für die RPD-Motion Control umfasst 10 Servoachsen. Sie steuert die Plattform zur Herstellung von Titanteilen sowie die Zuführung und Handhabung des Titandrahts, der in die Maschine einläuft. Zudem steuert sie in Echtzeit mehrere Plasmabrenner und andere Funktionen.

„Mit unserer Automatisierungsplattform lassen sich komplexe Fertigungsherausforderungen benutzerspezifisch erfüllen. Die Rapid-Plasma-Deposition-Technologie für die additive Fertigung ist ein guter Beweis dafür,“ sagt Steffen Winkler, Vertriebsleiter Fabrikautomation bei Bosch Rexroth. „Wir sind stolz, mit unserer Technologie einen Beitrag zum Anbruch eines neuen Zeitalters der sauberen und effizienten Fertigung zu leisten.“ (kj)

(ID:44028862)