Suchen

Not-Halt-Taster Neuer Not-Halt-Taster braucht wenig Platz

| Redakteur: Jan Vollmuth

Lumotast 22 ist der nach Herstellerangaben erste Not-Halt-Taster aus dem Lumotast-Programm von Rafi für 22,3 mm-Einbauöffnungen. Mit kompakten Abmessungen und der geringen Einbautiefe von 17,6 mm komme der Taster zum Einsatz, wo nur wenig Raum vor und hinter der Frontplatte zur Verfügung stehe.

Firmen zum Thema

Der neue Not-Halt-Taster Lumotast 22 für 22,3-mm-Einbauöffnungen zeichnet sich laut Hersteller Rafi durch kompakte Abmessungen und geringe Einbautiefe aus.
Der neue Not-Halt-Taster Lumotast 22 für 22,3-mm-Einbauöffnungen zeichnet sich laut Hersteller Rafi durch kompakte Abmessungen und geringe Einbautiefe aus.
(Bild: Rafi)

Die Formgebung des Betätigungselements soll den Not-Halt-Taster gegen Blockierung durch verklemmende Gegenstände schützen, der zwangsgeführte mechanische Bewegungsablauf des Druckpilzes ist laut Rafi überlistungssicher gemäß DIN EN ISO 13850.

Lumotast 22 gibt es in Ausführungen mit zwei Öffnern oder mit zwei Öffnern, einem Schließer und optionalem Meldekontakt, erklärt Rafi. Zusätzlich stünden die Modelle auch im Nachtdesign mit beleuchteten Pfeilen zur Anzeige der Entriegelung zur Auswahl.

Rasch montiert

Die Schaltelemente mit Silberkontakten sind nach Herstellerangaben für eine Schaltspannung von 250 V sowie einen Schaltstrom von 2,5 A ausgelegt und in der Schutzart IP 65 ausgeführt. Die Montage des Tasters soll nur wenige Sekunden dauern: Nach dem Einsetzen in die Einbauöffnungen werde der Not-Halt auf der Rückseite der Frontplatte mit einem Gewindering zuverlässig fixiert, so Rafi. Der Anschluss erfolge über 2,8 x 0,8 mm großen Flachstecker, ebenso ließen sich die Adern auch mit den Taster-Kontakten verlöten. (jv)

(ID:45026683)