Suchen

Gleitlager Neuer Hochleistungskunststoff für den Dauereinsatz im Heißdampf

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Mit Iglidur HSD350 hat Igus jetzt einen Hochleistungskunststoff für die Heißdampfsterilisation beim Autoklavieren im Programm. Gerade in der Lebensmittel- und Medizinindustrie soll der neue Gleitlager-Werkstoff seine Vorteile gegenüber metallischen Lagern ausspielen.

Firmen zum Thema

Der Werkstoff Iglidur HSD350 ist ein neuer Hochleistungskunststoff für den Einsatz bei Heißdampfsterilisation: günstig, korrosions- und wartungsfrei.
Der Werkstoff Iglidur HSD350 ist ein neuer Hochleistungskunststoff für den Einsatz bei Heißdampfsterilisation: günstig, korrosions- und wartungsfrei.
(Bild: Igus)

Autoklavieren ist in der Herstellung von Lebensmitteln und Medikamenten oder bei der Reinigung medizinischer Produkte eines der wichtigsten Verfahren zur Keimabtötung. Im Standardverfahren kommt es hierbei im Druckbehälter zu einer Erhitzung auf 121 °C bei 2 bar für 15 bis 20 Minuten, beziehungsweise 134 °C für 2 bis 3 Minuten bei 3 bar Dampfdruck bei besonders resistenten Keimen – eine Herausforderung für die Einzelteile der Maschine, so auch für die Lager. Häufig ist bei metallischen Lagern eine besondere autoklavierbare Schmierung notwendig. Allerdings wird durch den Einsatz von Fett die Sterilisation soweit beeinträchtigt, dass ihre Wirkung deutlich reduziert ist. Als schmiermittel- und wartungsfreie Alternative bieten sich daher Polymer-Lager an, deren Werkstoffe besonders resistent gegen Hitze, Druck und Feuchtigkeit sind.

Als Standard und als individuelles Sonderteil

Igus bietet hier in seinem Programm den Hochleistungskunststoff Iglidur HSD350 für den hygienischen Dauereinsatz selbst bei regelmäßiger Sterilisation. Der neue Werkstoff soll Temperaturen bis 180 °C dauerhaft sowie kurzzeitig bis 210 °C standhalten. Laut Hersteller eignet sich Iglidur HSD350 aufgrund der Korrosionsfreiheit ideal für Einsätze im Nassbereich und weist dabei eine geringe Feuchtigkeitsaufnahme und Wärmedehnung auf. Auch soll sich der neue Werkstoff als äußerst medienbeständig und zerrüttungsfest auch bei Heißdampfsterilisation erweisen. Zylindrisch und mit Bund in je sechs Abmessungen verfügbar, ist der RoHS-konforme Werkstoff als Gleitlager wie auch als Halbzeug für kundenindividuelle Sonderformen verfügbar. Igus verspricht damit seinen Kunden, Lagerstellen und Gelenke so zu gestalten, dass in komplexeren, nicht trennbaren Einheiten beste Reinigungsergebnisse erzielt werden können. Iglidur HSD350 ist ab sofort ab Stückzahl Eins erhältlich und direkt ab Lager ab 24 Stunden lieferbar. (sh)

(ID:44108137)