Suchen

Sensorik

Neue Sensoren für die Mobilhydraulik vorgestellt

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Robuste Seilzugaufnehmer

Der dritte im Bunde ist der neue potentiometrische Seilzugaufnehmer GSF. Auch er zeichnet sich durch große Robustheit (Schock- und Vibrationsfestigkeit), hohe IP-Schutzart und hohe elektromagnetische Verträglichkeit aus. Damit eignen sie sich ideal für den Einbau in Erdbewegungsmaschinen und Hebezeuge. Dort steuern sie die Position des Auslegers und der seitlichen Stützausleger.

Die neuen Hochleistungssensoren garantieren die Sicherheit der Fahrzeuge während der Bewegung. Sie stabilisieren die Drehung und Neigung der gesamten Maschine oder eines ihrer Teile und gewährleisten auch unter kritischen Arbeitsbedingungen die Bedienersicherheit.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Kompakt und kommunikationsfreudig

Wie alle Sensoren von Gefran kommunizieren die neuen Produkte über Analogsignale oder das CANopen-Protokoll und sind in einfacher oder redundanter Ausführung lieferbar. Ein besonderes Merkmal ist ihre Zuverlässigkeit und Robustheit: Das Gehäuse aus hochfestem PBT garantiert maximale Stoßfestigkeit und Beständigkeit gegen Lösungsmittel sowie eine optimale Isolierung gegen Temperaturschwankungen. Die Sensoren zeichnen sich zudem durch ihre kompakte Bauform aus. Demzufolge kommen sie mit geringem Platzbedarf aus, was bei der Planung der Maschinen von großem Vorteil ist.

Dank der berührungslos arbeitenden Technik (Hall-Effekt und Magnetostriktion) haben die neuen Sensoren eine unbegrenzte mechanische Lebensdauer und entsprechen so der Kundenanforderung, nach einem möglichst geringen Wartungsaufwand. (jv)

(ID:43883567)