Stromversorgung

Neue Modelle von Desktop-Stromversorgungen verfügbar

| Redakteur: Sandra Häuslein

Die neue Generation an Level VI Desktop-Stromversorgungen ENP/ENC wird um neue Modellserien mit Leistungen von 180 W, 240 W und 360 W erweitert.
Die neue Generation an Level VI Desktop-Stromversorgungen ENP/ENC wird um neue Modellserien mit Leistungen von 180 W, 240 W und 360 W erweitert. (Bild: Emtron)

Emtron Electronic bietet neue Modellserien der Level-VI-Desktop-Stromversorgungen ENP/ENC von Hersteller Mean Well an. Sie weisen Leistungen von 180 W, 240 W und 360 W auf und verfügen über einen Eingangsspannungsbereich von 90 VAC bis 264 VAC.

Die neue Generation an Level-VI-Desktop-Stromversorgungen ENP/ENC wird vom Hersteller Mean Well (im Vertrieb von Emtron Electronic) um neue Modellserien mit Leistungen von 180 W, 240 W und 360 W erweitert. Damit reagiert der Hersteller eigenen Angaben zufolge auf die Anforderungen des Marktes nach stärkeren Leistungen.

Die neuen Modellserien verfügen über einen Eingangsspannungsbereich von 90 VAC bis 264 VAC, eine eingebaute aktive PFC-Funktion und ein flaches Metallgehäuse. Es sind unterschiedliche Modelle mit den Ausgangsspannungen von 12 VDC, 24 VDC und 48 VDC erhältlich. Die Sicherheitsbestimmungen entsprechen UL, CUL, CB und FCC. Alle Modelle tragen die CE-Kennzeichnung des Herstellers. Weiterhin erfüllt speziell die ENP-Familie die Vorgaben EISA 2007/DoE Level VI, NRCan, sowie die europäischen EU ErP und CoC Version 5.

Die gesamte ENC-Familie bietet laut Emtron die Möglichkeit der Programmierung. Dies soll es ermöglichen, Ladeparameter auf die unterschiedlichen Anforderungen moderner Batterie-Systeme individuell anzupassen. Die Programmierung kann von Emtron bereits für Kleinserien, entsprechend den Kundenvorgaben, direkt voreingestellt werden oder mit Hilfe des Programmieradapters SBP-001 (separat erhältlich) und einem PC vom Anwender individuell vorgenommen werden.

Typische Anwendungsfelder der Familien finden sich z.B. in Backup- und Überwachungs-Systemen, in der Elektromobilität oder in allen Bereichen der mobilen Fertigungs- und Lagerwirtschaft, wie Förderfahrzeuge und Elektrostapler.

Technische Angaben:

  • Eingangsspanungsbereich: 90 VAC bis 264 VAC
  • Eingebaute aktive Leistungsfaktor-Korrektur
  • ENP-Modelle: entsprechen Energiespar-Vorgaben EISA 2007/DoE Level VI, NRCan, EU ErP und CoC Version 5
  • ENC-Modelle: eingebaute 3-stufig programmierbare Ladungskurve
  • Arbeitstemperaturbereich: –30 °C bis 70 °C
  • Lüfterloses Design, Kühlung durch freie Luftkonvektion
  • Eingebaute Temperaturkompensation beim ENC-120
  • Schutzfunktionen ENP: Kurzschluss, Überlast
  • Schutzfunktionen ENC: Überspannung, Übertemperatur, Batterie Unter-/Über-Spannung und Verpolungsschutz
  • Zertifizierungen: UL, CUL, CB und FCC
  • CE-Kennzeichnung des Herstellers

(sh)

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45148129 / Elektrotechnik)