Suchen

Leitung

Neue „2-Norm 1kV“-Steuerleitungen macht Schluss mit zweiter Leitungsführung bis 1000 V

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Die Steuerleitungen der neuen „2-NORM 1kV“-Serie von TKD verfügen auf beiden Seiten des Atlantiks über die Zulassung und Registrierung der wichtigen Zertifizierer (UL/CSA und VDE). Die „2-Norm 1kV“-Steuerleitungen, die es in vielen Aufbau- und Abmessungsvarianten gibt, sind damit universell einsetzbar – laut Hersteller kompakt, platz- und gewichtssparend.

Firmen zum Thema

Hochwertige Ader- und Mantelmaterialien führen zur 90°C/1000V-Einstufung nach UL/CSA. Damit dürfen „2-NORM 1kV“-Steuerleitungen parallel zu anderen Leitungen mit bis zu 1 kV Betriebsspannung verlegt werden.
Hochwertige Ader- und Mantelmaterialien führen zur 90°C/1000V-Einstufung nach UL/CSA. Damit dürfen „2-NORM 1kV“-Steuerleitungen parallel zu anderen Leitungen mit bis zu 1 kV Betriebsspannung verlegt werden.
(Bild: TKD)

Hochwertige Ader- und Mantelmaterialien führen zur 90°C/1.000V-Einstufung nach UL/CSA. Damit dürfen „2-NORM 1kV“-Steuerleitungen von TKD parallel zu anderen Leitungen mit bis zu 1 kV Betriebsspannung verlegt werden. Aufgrund dieser Zulassung ist keine zweite Leitungsführung erforderlich. Trotz 1-KV-Einstufung konnte TKD eigenen Angaben zufolge die Außendurchmesser deutlich reduzieren, was Platz spart und auch Montageaufwand und Kosten senkt. Geschirmte „2-Norm 1kV“-Varianten verzichten aufgrund eines robusten Aufbaus auf den Innenmantel – eine Verschlankung der Kabel, Volumen- und Gewichtsverminderung sind die Folge; gesteigerte Packungsdichte auf kompakten Kabelführungen der Nutzen.

Hohe Temperaturfestigkeit

Mit ihrer hohen Temperaturfestigkeit sollen die neuen Leitungen eine jederzeit zuverlässige Daten- und Signalübertragung sicherstellen. Ob Fließ- oder Montagebänder, Flaschenfüllanlagen oder Werkzeugmaschinen – die „2-NORM 1kV“-Serie lässt sich in allen elektrischen Anlagen als Energie-, Steuer-, Anschluss- und Verbindungsleitung einsetzen. Die Leitungen sollen sich zudem durch erhöhte Ölbeständigkeit auszeichnen. Auch gegen Säuren und Laugen, Nässe und UV-Strahlung (schwarze Ausführungen) sind die Kabel gewappnet. Die Flammwidrigkeit der Kategorie C der IEC 60332-3-24 wird erreicht. (sh)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45222957)