Netzunabhängig mit automatischer Drehmomentbegrenzung

Redakteur: M.A. Bernhard Richter

Seinen neuen Akku-Schraubendreher DMS Pro entwickelte Weidmüller eigens für das netzunabhängige, drehmomentgenaue „Anziehen“ von Schraubverbindungen an elektrischen Betriebsmitteln, so zum Beispiel an Reihenklemmen, Schütze, Relaiskoppler, Motorschutzschalter, Sicherungsautomaten, Leuchten, Taster oder Messeinrichtungen.

Firma zum Thema

Anwender können den DMS Pro einfach von Stab- auf Pistolenform oder bei Bedarf auch von Akku- auf Handbetrieb umstellen.
Anwender können den DMS Pro einfach von Stab- auf Pistolenform oder bei Bedarf auch von Akku- auf Handbetrieb umstellen.
(Bild: Weidmüller)

Der Akku-Schraubendreher von Weidmüller ist mit einer Hand bedienbar; er kommt erfolgreich in der Werkstatt- bzw. Schaltschrankmontage sowie der Klein- und Serienfertigung oder auch auf der Baustelle zum Einsatz. Der im Rechts- und Linkslauf bedienbare Akku-Drehmomentschrauber, mit 3,6 V Nennspannung, verfügt über zwei Geschwindigkeiten 200 min-1 (Low) und 600 min-1 (High). Das Drehmoment lässt sich präzise in 21 Stufen vorwählen (Low 1-10 und High 11-21), es reicht von 0,36 Nm in Stufe 1 bis 2,83 Nm in Stufe 21, mit einem maximalen Kupplungsdrehmoment von 3 Nm. Eine im Griff integrierte Fensterskala dient dem einfachen Ablesen des Drehmomentwerts. Anwender können den DMS Pro einfach von Stab- auf Pistolenform oder bei Bedarf auch von Akku- auf Handbetrieb umstellen. Die elektronische Abschaltkupplung schaltet ab, sobald das eingestellte Drehmoment erreicht ist. So wird jede Schraube mit der gleichen Kraft angezogen. (br)

(ID:43194571)