Suchen

Übertragungselemente Nahtloser Antrieb und Transport

| Redakteur: Lilli Bähr

Auf der diesjährigen Hannover Messe stellt Nitta Industries Europe GmbH eine Neuentwicklung vor: Die nahtlosen Riemen der Reihe Zeroseam für Antriebs- und Transportaufgaben sollen die wichtigsten Vorteile bestehender Riemenarten in einem einzigen Produkt kombinieren.

Firmen zum Thema

Die nahtlosen Flachriemen der Reihe Zeroseam von Nitta bieten eine hohe Flexibilität und Biegsamkeit, eine abriebresistente Deckschicht mit starker Griffigkeit sowie maßgeschneiderte Abmessungen.
Die nahtlosen Flachriemen der Reihe Zeroseam von Nitta bieten eine hohe Flexibilität und Biegsamkeit, eine abriebresistente Deckschicht mit starker Griffigkeit sowie maßgeschneiderte Abmessungen.
(Bild: Nitta Industries)

Nitta Industries Europe GmbH bietet nahtlose Flachriemen der Reihe Zeroseam für Antriebs- und Transportaufgaben. Durch die neue Konstruktionsweise bieten sie dem Unternehmen zufolge eine hohe Flexibilität und Biegsamkeit, eine abriebresistente Deckschicht mit starker Griffigkeit sowie maßgeschneiderte Abmessungen nach Kundenwunsch, selbst in kleinen Losgrößen.

Die Flachriemen der Reihe Zeroseam werden anhand eines von Nitta entwickelten Prozesses ohne Gussformen endlos produziert. Das neuartige Verfahren erlaubt die Fertigung von mit Kautschuk überzogenen nahtlosen Riemen ohne jegliche Verbindungsstelle – bei gleichzeitig frei nach Kundenwunsch konfigurierbaren Abmessungen. Dies stellt laut Unternehmen einen entscheidenden Vorteil gegenüber bestehenden nahtlosen Riemen dar, die aufgrund ihrer verfügbaren Formen beziehungsweise Produktionslängen und Deckmaterialien begrenzt sind. „Der neue Produktionsprozess ermöglicht es uns, die Vorteile nahtloser Riemen mit den Eigenschaften unserer firmeneigenen Kautschukmischung zu vereinen, die die höchste Abriebresistenz auf dem Markt hat“, sagt Sebastian Voßmann, Gebietsverkaufsleiter bei Nitta in Düsseldorf.

Hohe Biegsamkeit durch nahtlose Struktur

Aufgrund ihrer nahtlosen Struktur sollen die Riemen eine hohe Biegsamkeit bieten, selbst bei niedrigen Temperaturen. Sie bestehen aus einer Deckschicht aus strukturiertem Kautschuk, einem Polyamid-Gewebe und einem speziellen Cord als Zugträger. Das Deckmaterial, ein stark abriebresistenter Nitrilkautschuk mit hoher Griffigkeit, wird nach firmeneigener Formel produziert. Es ist eine Variation der Kautschukmischung, die in den Riemen der Reihen Nitta Polybelt und Polysprint verwendet wird. Die besonderen Eigenschaften der Zeroseam-Riemen konnten beispielsweise erfolgreich in der Produktion spiralgewickelter Papierhülsen angewendet werden. Hohe Flexibilität und Griffigkeit ermöglichen hier eine Reduzierung der notwendigen Maschinenleistung, was sich nicht nur in verringerten Energiekosten, sondern auch in einer höheren Lebensdauer des Riemens äußern soll.

Zum Start sind die Riemen in drei Ausführungen in unterschiedlicher Dicke und Spannungsklassen verfügbar. Zusätzliche Riementypen sind zurzeit in der Entwicklungsphase, wie Sebastian Voßmann ankündigt: „Wir arbeiten aktuell an der Entwicklung weiterer Produkte der Reihe Zeroseam. Dazu gehören unter anderem Variationen des Deckmaterials und der Oberflächenstruktur. Ziel ist natürlich, die Riemen in vielen weiteren Branchen und Anwendungen zum Einsatz zu bringen.“

Hannover Messe 2018: Halle 22, Stand B30/1

(ID:45190007)