Schweißnahtsensor Nahterkennung an schmalen Metallbändern

Redakteur: Jan Vollmuth

Roland hat einen neuen Schweißnahtsensor auf Wirbelstrombasis entwickelt. Das aus Magnetisiereinheit und Wirbelstromspule bestehende System kann direkt an eine SPS angeschlossen werden.

Anbieter zum Thema

(Bild: Roland Electronic)
(Bild: Roland Electronic)

Roland hat einen neuen Schweißnahtsensor auf Wirbelstrombasis entwickelt. Das aus Magnetisiereinheit und Wirbelstromspule bestehende System kann direkt an eine SPS angeschlossen werden. Die Wirbelstromspule umfasst das Material und hat eine nutzbare Öffnung von 40mm x 8 mm. Es unterstützt Materialdicken bei Stahl von 0,2 bis 4 mm, bei nichtmagnetischem Edelstahl 0,5 bis 4 mm, und bei Aluminium 0,5 bis 4 mm bei Bandbreiten von 5 bis 30 mm.

Die Transportgeschwindigkeit des Bandes beträgt max. 5 m/s. Das setzt voraus, dass die SPS das Sensorsignal mit 5 KHz abtasten und verarbeiten kann. Ist das nicht möglich kann das Auswertegerät XA100 von Roland eingesetzt werden, um direkt Schaltsignale zu verarbeiten. (jv)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:30080150)