Simulationssoftware MSC Software übernimmt Simufact

Redakteur: Juliana Pfeiffer

MSC Software hat das Hamburger Softwareunternehmen Simufact Engineering übernommen. Simufact ist ein führendes Unternehmen in der Simulation von metallumformenden Prozessen und Fügeprozessen.

Anbieter zum Thema

Eine Pleuelstange nach einem Schmiedeprozess und der Entgratung, simuliert mitSimufact.forming.
Eine Pleuelstange nach einem Schmiedeprozess und der Entgratung, simuliert mitSimufact.forming.
(Bild: Simufact)

Die Produkte von Simufact, Simufact.forming für die Umformsimulation und Simufact.welding für die Schweißstruktursimulation, basieren auf branchenführender Softwaretechnologie für die nichtlineare Simulation. Unternehmen aus der Luftfahrtindustrie, der Automobilindustrie, dem Anlagen- und Maschinenbau, deren Zulieferer sowie OEMs können signifikante Einsparungen erzielen, indem sie die Anzahl der Erprobungen für Produktionsprozesse in der Fertigung verringern.

Anzahl physischer Erprobungen um bis zu 50 % verringern

Simufact-Kunden aus der Umformindustrie, die auf Prozesssimulation setzen, bescheinigen der Software von Simufact, dass sie nach ihrer Installation die Anzahl physischer Erprobungen um bis zu 50 % verringern konnten. Darüber hinaus bestätigen sie, dass die Zykluszeiten für die Entwicklung neuer Teile von drei Wochen auf eine verringert werden können. MSC-Kunden können noch größere Einsparungen erzielen, wenn sie die gesamte Prozesskette mit Werkzeugen von Simufact und MSC simulieren, um ein besseres Verständnis der Herstellbedingungen der Produkte zu gewinnen.

"Zu häufig erzählen mir unsere Kunden, dass unzureichend verstandene Herstellprozesse die Ursache sind für Produkte, die nicht so funktionieren, wie sie entworfen und simuliert wurden", sagt Dominic Gallello, Präsident und CEO von MSC Software. "Indem wir die auf Herstellprozesse ausgerichteten Werkzeuge von Simufact mit der Simulation in der Konstruktion verbinden, können wir unsere Kunden besser dabei unterstützen, Ihre "Right-First-Time"-Prinzipien ("Auf-Anhieb-richtig") umzusetzen."

Technologische Weiterentwicklung beschleunigen

"Es ist ungemein aufregend, den Schritt in ein globales Unternehmen zu machen", sagt Michael Wohlmuth, Mitgründer und CEO von Simufact. "Unser Team ist hochmotiviert, unsere Erfolge in weiteren Unternehmen und Ländern zu wiederholen." Dr. Hendrik Schafstall, Mitgründer und CTO von Simufact

ergänzt: "Als direktes Mitglied der MSC-Familie erschließen wir uns zusätzliche Vorteile: Wir werden die technologische Weiterentwicklung beschleunigen können - unsere Kunden dürfen sich auf weitere Innovationen freuen."

Die Softwarelösungen von Simufact werden in Produktionstechnik-Kreisen für ihre Benutzerfreundlichkeit geschätzt, für ihre Fähigkeit, ein breites physikalisches Spektrum mit großer Genauigkeit abzubilden (thermisch/Materialien/Mechaniken) und nicht zuletzt für ihre einzigartigen Fähigkeiten, die Prozesskette abzubilden. (jup)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43227978)